Sie sind hier: Home > Sport >

Schalke darf wieder vom Titel träumen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Lage der Liga  

Schalke darf wieder vom Titel träumen

11.02.2008, 09:55 Uhr | T-Online, Julian Moering, t-online.de

Ein Kommentar von Julian Moering

Rafinha (l.), Vincent Sanchez (Mitte) und Marcelo Bordon feiern Platz drei (Foto: dpa)Rafinha (l.), Vincent Sanchez (Mitte) und Marcelo Bordon feiern Platz drei (Foto: dpa) Abgeschlagen und hoffnungslos lag Schalke 04 bereits nach zwölf Spieltagen und einer Auswärtspleite in Cottbus auf dem siebten Tabellenplatz, zehn Punkte hinter Spitzenreiter Bayern München. All die Bemühungen und Investitionen, den Titel nach 50-jähriger Durststrecke wieder auf Schalke zu holen, schienen bereits zu einem solch frühen Zeitpunkt vergebens. Es wäre nicht das erste Mal gewesen, dass die Gelsenkirchener am eigenen Anspruch scheitern. Also alles wie immer - scheinbar. Fortan waren nur noch Bayern und Werder in aller Munde, dem HSV traute so recht niemand den großen Wurf zu. Schalke hatte keiner mehr auf dem Meisterschafts-Zettel. Jetzt, sieben Liga-Spiele und den erneuten Derby-Sieg später sieht die königsblaue Welt schon wieder ganz anders aus.

Rahn & Co.
Marko Pantelic Der Spieler des 19. Spieltags
Von Rost bis Koller Die Elf des 19. Bundesliga-Spieltags

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Vom Druck befreit

Im Schatten der Roten und Grün-Weißen haben sich die Schalker still und heimlich nach oben gearbeitet. Den Königsblauen hat es gut getan, die Rolle des Meisterschaftsfavoriten abzugeben. Nachdem sowohl die Medien als auch die Fans und nicht zuletzt die Schalker selbst ihre Titelambitionen frühzeitig beerdigt hatten, spielten die Knappen wie befreit auf. Kein Ligaspiel ging nach dem Tiefpunkt in Cottbus mehr verloren, in der Champions League erreichten sie als einziges deutsches Team das Achtelfinale. Zeit also, Totgesagte wieder auszugraben - die Meisterschaft ist nicht mehr utopisch.

Sonntagsspiele Werder holt einen Punkt bei den Bayern

Neues Selbstbewusstsein

Zwar spricht auch nach dem 3:2-Sieg beim Erzrivalen und nur noch fünf Punkten Rückstand auf die Spitze niemand in Schalke offen von der Schale, doch Platz drei in der Tabelle spricht eine deutliche Sprache, die man auch in Gelsenkirchen versteht. "Wir stehen jetzt dort, wo wir hingehören. Wir versuchen jetzt oben anzugreifen", sagte Kevin Kuranyi nach dem Spiel. Schalke 04 ist stabiler geworden - maßgeblich ein Grund für den anhaltenden Aufschwung. Zu oft hatte das Slomka-Team zu Beginn der Runde eine Führung noch aus der Hand gegeben, unter anderem gegen Stuttgart, Bayern und Bremen. Der absolute Siegeswille war nicht zu erkennen. In den beiden Liga-Partien im neuen Jahr dagegen ließen die Knappen in jeder Situation durchblicken, dass sie die drei Punkte unbedingt haben wollen.

Samstagsspiele Stuttgart patzt gegen Hertha

Das Zauberwort heißt Konstanz

Die Voraussetzungen, ganz oben mitzumischen, hat Schalke allemal. Die Leistungsträger wie Kuranyi, Ernst, Bordon oder Asamoah sind in Form und mit den Neuzugängen Zé Roberto, Albert Streit und Vicente Sanchez hat der Kader auch auch in der Breite an Qualität gewonnen. Der Schlüssel zum Erfolg wird sein, die Konstanz beizubehalten. Dann ist auch der Titel drin.

Freitagsspiel Eintracht siegt gegen Bielefeld

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017