Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Werder Bremen - 1. FC Nürnberg | 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werder Bremen - 1. FC Nürnberg  

Werder mit Arbeitssieg gegen früh dezimierte Gäste

16.02.2008, 13:32 Uhr | sid

Bremens Diego (l.) im Zweikampf mit Nürnbergs Kluge (Foto: Reuters)Bremens Diego (l.) im Zweikampf mit Nürnbergs Kluge (Foto: Reuters)Werder Bremen hat vorgelegt, Bundesliga-Spitzenreiter Bayern München muss Sonntag nachlegen. Die Hanseaten zogen dank eines glanzlosen 2:0 (1:0)-Sieges gegen den abstiegsbedrohten Pokalsieger 1. FC Nürnberg nach Punkten mit den Bayern gleich. Markus Rosenberg (30.) und der eingewechselte Ivan Klasnic (81.) trafen gegen den Club, der 70 Minuten in Unterzahl spielen musste.

Zum Genießen
Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Foto des 20. Spieltags

Saenko sieht nach 20 Minuten Gelb-Rot

Nach der Niederlage im UEFA Cup bei Benfica Lissabon ging für den neuen Nürnberger Trainer Thomas von Heesen auch die Bundesliga-Premiere daneben. Vor 37.073 Zuschauern im Weserstadion taten sich die Platzherren jedoch weit schwerer als erwartet. Und das, obwohl die Gäste schon ab der 20. Minute mit nur noch neun Feldspielern auskommen mussten. Stürmer Ivan Saenko, kurz zuvor verwarnt, wurde von Schiedsrichter Florian Meyer vorzeitig in die Kabine geschickt, weil er eine Freistoßaktion der Gastgeber blockierte.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Bremen | Vereinsinfos Nürnberg

Werder agiert ideenlos

Doch aus dieser Überlegenheit machten die Platzherren viel zu wenig. Ideen- und konzeptlos wurden die meisten Angriffe vorgetragen und trotz immenser Feldüberlegenheit gab es - abgesehen von Rosenbergs Führungstreffer - nur wenige Torchancen für den Bundesliga-Zweiten. Die besten Möglichkeiten vergaben der Portugiese Hugo Almeida in der 43. und 49. Minute, in der 55. Minute scheiterte der ansonsten unter Form spielende Mittelfeldregisseur Diego knapp.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Nürnberg geht am Ende die Kraft aus

Selbst in der Schlussphase, als die Kräfte der abstiegsbedrohten Franken wegen der schweren Partie am späten Donnerstagabend im UEFA-Pokal spürbar nachließen, konnte die Mannschaft von Coach Thomas Schaaf daraus kaum Kapital schlagen. Erst Klasnics sehenswerter Kopfballtreffer entschied die Partie endgültig und besiegelte die siebte Auswärtsniederlage der Gäste in Folge.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal