Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga - 20. Spieltag: Köln springt auf einen Aufstiegsplatz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

20. Spieltag - Freitagsspiele  

Köln springt auf einen Aufstiegsplatz

15.02.2008, 19:32 Uhr | dpa

Kölns Torschütze Helmes (l.) gegen Stegmayer (Foto: dpa)Kölns Torschütze Helmes (l.) gegen Stegmayer (Foto: dpa)Der 1. FC Köln ist mit dem ersten Sieg nach der Winterpause zumindest bis Sonntag wieder auf einen Aufstiegsplatz in der 2. Bundesliga geklettert. Bei Tabellenschlusslicht FC Carl Zeiss Jena schafften die Rheinländer dank des zweifachen Torschützen Milivoje Novakovic einen 3:1 (1:0)-Sieg. Der FC St. Pauli und TuS Koblenz trennten sich zum Auftakt des 20. Spieltags 1:1 (0:0).



Aktuell Torschützenliste der 2. Liga
Live-Ticker zum Nachlesen Die drei Freitagsspiele

Klarer Sieg für Wehen nach Flutlichtausfall

Bei der Partie SV Wehen-Wiesbaden gegen Erzgebirge Aue herrschte zunächst lange Dunkelheit im Stadion: Wegen eines Wasserschadens an einem Verteilerkasten war das Flutlicht ausgefallen. Erst mit 30- minütiger Verspätung konnte die Partie beginnen. Wehen-Wiesbaden ließ sich davon nicht beirren und feierte einen klaren 3:0 (2:0)-Sieg gegen die Sachsen, die damit auf einem Abstiegsplatz bleiben.

Starke Kölner Schlussphase

Mit nur einem Punkt aus zwei Spielen in der Rückrunde war Köln zum Tabellenschlusslicht nach Jena gereist. Patrick Helmes (28. Minute) schoss das favorisierte Team von Christoph Daum zwar in Führung, doch schon zum Ende der ersten 45 Minuten ließen Kölns Bemühungen nach. Jena verlor nach der Pause Alexander Maul (48.), der nach grobem Foulspiel an Roda Antar die Rote Karte sah. Trotz der Unterzahl drängten die Gastgeber erfolgreich auf den Ausgleich: Roland Müller schoss in der 61. Minute das 1:1. Novakovic (80./90.+2) sorgte aber doch für die Entscheidung zu Gunsten des Favoriten.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga

In Wiesbaden war es nicht richtig hell

Obwohl sich die Flutlichtanlage langsam wieder hochfahren ließ, wurde es nicht richtig hell in der Wiesbadener Brita-Arena, weil die Lampen nicht mit voller Stromstärke strahlen konnten. Beide Teams erklärten sich aber damit einverstanden, dass Schiedsrichter Wolfgang Walz das Spiel anpfiff. Benjamin Siegert (11.), Sandro Schwarz (39./Foulelfmeter) und Ronny König (52.) sorgten für den 3:0- Heimerfolg.

Wieder ein Remis für St. Pauli

Nach bisher zwei Unentschieden in der Rückrunde kam der FC St. Pauli auch in Koblenz nicht über ein Remis hinaus: Filip Trojan gelang in der 53. Minute zwar der Führungstreffer für den Aufsteiger. Njazi Kuqi (88.) schaffte aber kurz vor Schlusspfiff noch den Ausgleich für das Team von Uwe Rapolder, das in der Tabelle nun mit 24 Zählern auf Rang 12 und damit einen Platz hinter St. Pauli liegt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal