Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Triathlon: Deutsche Triathlon Union steht vor ungewisser Zukunft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Triathlon  

Verband vor ungewisser Zukunft - Bach vermittelt

18.02.2008, 16:24 Uhr | dpa

Triathlon-Weltmeister Daniel Unger (Foto: imago)Triathlon-Weltmeister Daniel Unger (Foto: imago) Deutschlands Triathleten droht nach der umstrittenen Abwahl ihres Präsidenten Klaus Müller-Ott im schlimmsten Fall der Ausschluss von Olympia. Dieses Schreckensszenario hat der Chef des Weltverbandes ITU, Les McDonald, nach dem Verbandstag in Frankfurt/Main angedroht. "Ein grundloser Präsidentensturz könnte zu Konsequenzen im Zusammenhang mit Olympia führen", erklärte der Kanadier und kündigte einen möglichen Gang vor den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne an. Ein halbes Jahr nach dem WM-Titel von Daniel Unger steht die Deutsche Triathlon Union (DTU) damit vor einer ungewissen Zukunft.

Olympionike Bach will vermitteln

Das Vorgehen hat DOSB- Präsident Thomas Bach auf den Plan gerufen. Einen Tag nach der umstrittenen Ab- und Neuwahl der Gremien teilte Bach mit, die zerstrittenen Parteien zu einem Schlichtungsgespräch einzuladen. "Diese verbandsinterne Auseinandersetzung wird auf keinen Fall auf dem Rücken der Athleten ausgetragen. Deren Olympia-Qualifikation und Olympia-Teilnahme wird dadurch nicht beeinträchtigt", erklärte der Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Spätestens in der kommende Woche will er sich mit den Betroffenen treffen.

Negative Folgen für den Kampf gegen Doping?

Die deutschen Top-Athleten um Unger wollten bislang keine Stellung zur Situation in der Führung des 27.000 Mitglieder zählenden Verbandes abgeben. Der neu gewählte Präsident Rainer Düro versprach: "Ich werde alles dafür tun, damit sich unsere Sportler hundertprozentig auf Olympia vorbereiten können." Doch ob die DTU-Starter überhaupt in Peking antreten dürfen, ist nach den Worten von McDonald fraglich. Müller-Ott, der auch Mitglied in der ITU-Exekutive ist, hat schon die Rechtmäßigkeit des Verbandstages sowie seiner Abwahl angezweifelt und juristische Schritte eingeleitet. Der neben Müller-Ott ebenfalls abgewählte "Vize" Martin Bentele wies zudem auf die negativen Folgen für den Anti-Doping-Kampf hin. "So können anhängige Verfahren vorerst nicht weiterbearbeitet werden. Ob die Anti-Doping-Arbeit der DTU künftig überhaupt noch sichergestellt werden kann, ist fraglich", erklärte Bentele in einem persönlichen Statement.

Am früheren Präsidenten scheiden sich die Geister

Der Vorsitzende der Anti-Doping-Kommission (ADK) in der DTU, Reinhard Wilke, sowie das ADK-Mitglied Arnd Schomburg haben ihre Ämter als Folge der Führungskrise im Verband mit sofortiger Wirkung niedergelegt. "Ohne diese persönliche Kompetenz wird die auch von extern als vorbildlich bezeichnete Arbeit dieses Gremiums künftig in Frage gestellt", sagte Bentele, der zugleich Regressansprüche gegen die neue Vorstandsriege prüfen lassen will. Doch auch an Müller-Ott scheiden sich die Geister. Einerseits hat der Verfechter einer scharfen Anti-Doping-Linie die DTU international etabliert, mit dem Weltcup bzw. der WM im Vorjahr in Hamburg eine große Begeisterung entfacht und durch den WM-Titel von Unger auf der olympischen Distanz auch einen sportlichen Großerfolg vorweisen können. Andererseits wird Müller-Ott unter anderem beim anvisierten Umzug der Geschäftsstelle nach Hamburg ein Alleingang vorgeworfen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal