Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Fußball-Bundesliga: Die spannendste zweite Liga aller Zeiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga  

Die spannendste zweite Liga aller Zeiten

19.02.2008, 09:51 Uhr | Von Jörg Runde, t-online.de

Packendes Duell zwischen Mönchengladbach und Mainz (Foto: imago)Packendes Duell zwischen Mönchengladbach und Mainz (Foto: imago) Wie heißt es im Slogan des übertragenden Fernsehsenders DSF so schön: "Es ist die härteste Zweite Liga aller Zeiten." Da liegen sie mal gar nicht so schlecht, die Werbestrategen. Seit gestern ist es darüber hinaus noch die spannendste 2. Bundesliga aller Zeiten. Irgendwie war man die ganze Zeit davon ausgegangen, dass Mönchengladbach den Durchmarsch macht und als Meister ins Oberhaus zurückkehrt. Nach der unglücklichen 0:1-Niederlage gegen Mainz ist die Borussia nur noch einer unter vielen Kandidaten. Genauer genommen sind es sieben. Neben dem Spitzenreiter ringen Mainz, Greuther Fürth, Köln, Freiburg, 1860 München und die TSG Hoffenheim um einen der drei Plätze an der Sonne.

T-Online Prognose So endet das Aufstiegsrennen

Live-Ticker zum Nachlesen Gladbach gegen Mainz

Mönchengladbach bleibt Topfavorit

Es versteht sich von selbst, dass die bisher meist überzeugend auftretenden Mönchengladbacher der Topfavorit im Kampf um den Aufstieg bleiben. In dieser Rolle ist man schon alleine wegen Klassespielern wie Oliver Neuville oder Sascha Rösler. Das Schrumpfen des Punktepolsters konnten die aber auch nicht aufhalten. Von einst acht Zählern Vorsprung auf den Tabellenvierten sind nur noch drei übrig geblieben. Weitere Ausrutscher kann sich der Traditionsverein nicht erlauben, sonst droht eine weitere Runde in Liga zwei.

Aktuell Torschützenliste der 2. Liga
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga

Mainz ist der erste Verfolger

Zweiter Aspirant auf die Rolle des Liga-Primus ist nicht erst seit dem Sieg im Borussen-Park der FSV Mainz 05. Trainer Klopp versteht es wie kaum ein anderer ein Team zu formen und auf ein gemeinsames Ziel einzustimmen. Ähnliche Fähigkeiten attestiert man übrigens auch dem Fürther Trainer Bruno Labbadia. Experten aus dem Umfeld des Playmobil-Stadions behaupten gar, allein dem ehemaligen Bundesliga-Profi sei es zu verdanken, dass die eher durchschnittliche Mannschaft von Greuther Fürth fast schon sensationell auf Rang drei steht.

Labbadia formt Greuther Fürth

Während Bruno Labbadia im Frankenland dabei ist Kultstatus zu erlangen, bastelt Christoph Daum im Rheinland an seinem sportlichen Denkmal. Der 1. FC Köln sei eine Herzensangelegenheit und seine Lebensaufgabe, sagte der umstrittene Fußballlehrer bei seinem Amtsantritt. Die Mannschaft ist bereits erstklassig besetzt, spielt aber nicht oft so. Wenn sich das nicht bald ändert, dürfte sich Daum ganz schnell eine neue Lebensaufgabe suchen. Suchen müssen? Schließlich kann man in der Medienstadt Köln schneller als anderswo vom Helden zum Deppen werden.

Jürgen Klopp Entscheidung bis Ende März

Sonntagsspiele Fürth verpasst Sprung nach oben
Freitagsspiele Kölns Stürmer gegen Jena treffsicher

Konzeptfußball in Freiburg

Gemächlicher geht es da schon in Freiburg zu. Zwar hatte Coach Robin Dutt zu Saisonbeginn mit einigen hartnäckigen Fans von Vorgänger Volker Finke zu kämpfen. Deren kritische Stimmen sind aber längst verstummt. Erfolgreicher Konzeptfußball wird in Freiburg auch unter dem neuen Trainer gespielt. Ähnlich läuft es auch bei 1860 München. Seit Stefan Reuter als Manager auf der Kommando-Brücke steht, herrscht Kontinuität. Der Mannschaft von Trainer Marco Kurz fehlt es aber noch an Zuverlässigkeit. Was man von der TSG Hoffenheim vor allem in der Rückrunde nicht behaupten kann. Drei Siege in drei Spielen hat die Elf von Trainer Ralf Rangnick bereits eingefahren. Geht das so weiter, hat der Aufsteiger die bestehenden vier Punkte Rückstand schnell aufgeholt.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal