Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Rechtsunsicherheit nach DTU-Präsidiumssturz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Triathlon  

Rechtsunsicherheit nach DTU-Präsidiumssturz

10.02.2010, 10:58 Uhr | dpa

Nicht mehr DTU-Präsident: Klaus Müller-Ott (Foto: imago)Nicht mehr DTU-Präsident: Klaus Müller-Ott (Foto: imago) Der mehrheitlich betriebene Umsturz im Präsidium der Deutschen Triathlon Union (DTU) schlägt auch zwei Tage nach der Abwahl von Präsident Klaus Müller-Ott und drei Vizepräsidenten hohe Wellen bis in die internationalen Gremien. Sollte die Bestimmung von Rainer Düro zum Nachfolger Müller-Otts auf dem außerordentlichen Verbandstag ohne Legitimation über die Bühne gegangen sein, zeichnen sich nach Auffassung des Reutlinger Sport- und Verbandsrechts-Juristen Peter Krause "verheerende Konsequenzen für die DTU" ab.

Chaos bei der DTU Triathleten droht das Olympia-Aus

Sanktionen drohen der DTU bei illegaler Abwahl

"Weder der Deutsche Olympische Sportbund noch die internationalen Fachverbände dürften das neue DTU-Präsidium ohne weiteres anerkennen. Fördermittel könnten infrage gestellt werden und die DTU international isoliert werden", betonte Krause auf der Homepage der Zeitung "Triathlon-Magazin". Da Müller-Ott auch Sitz und Stimme im Executive Board des Triathlon-Weltverbandes ITU habe, könnten bei dessen illegaler Abwahl Sanktionen auf die DTU zukommen.

Einladung - Absage - Einladung - nicht-satzungsgemäßes Hin und Her

Das alte Präsidium hatte am vergangenen Freitag den in Frankfurt geplanten außerordentlichen Verbandstag aus "rechtswidrigen Gründen" abgesagt. Vizepräsident Peter Kernbach widerrief das Votum von Müller-Ott und lud erneut ein. Der inzwischen abgewählte DTU-Vizepräsident Martin Bentele hatte darauf hingewiesen, "dass zu befürchten ist, dass der Antrag zur Einberufung der Veranstaltung nicht satzungsgemäß erfolgte". Auch die per E-Mail erfolgte Einladung sei rechtswidrig.

Olympia-Aus könnte drohen

Laut Krause könnte als Konsequenz aus den Beschlüssen des neuen Präsidiums sechs Monate vor dem Olympia-Start in Peking ein Ausschluss der deutschen Triathleten mit Weltmeister Daniel Unger an der Spitze drohen. ITU-Präsident Les McDonald hatte bereits am Montag diese Szenario gezeichnet und "bei etwaigen undemokratischen Wahlen" den Gang zum Internationalen Sportgerichtshof (CAS) in Lausanne angedeutet.

Bach lädt zum Schlichtungsgespräch

Nach Auffassung von Krause sei es "sogar Pflicht der DTU" mit ihren 27.200 Mitgliedern, die juristischen Fragen zu klären, um wieder handlungsfähig zu sein. Er habe die "Befürchtung, dass jene, die in den vergangenen Tagen in größter Eile die Ablösung des Präsidenten und der Vizepräsidenten betrieben haben, sich über die Tragweite und Folgen ihres Tuns gar nicht im Klaren sind". DOSB- Präsident Thomas Bach hat bereits zum Schlichtungsgespräch geladen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal