Sie sind hier: Home > Sport >

VfL Wolfsburg - Hertha BSC | 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Wolfsburg - Hertha BSC  

Benaglio rettet Remis gegen Hertha

21.02.2008, 11:23 Uhr | dpa

Edin Dzeko (re.) im Zweikampf mit Herthas Gojko Kacar (Foto: dpa) Edin Dzeko (re.) im Zweikampf mit Herthas Gojko Kacar (Foto: dpa) Die Erfolgsserie des VfL Wolfsburg ist gerissen. Nach vier Siegen in Serie kam die Mannschaft von Trainer Felix Magath am Samstag vor 23.659 Zuschauern gegen Hertha BSC über ein 0:0 nicht hinaus, behauptete aber den Platz in der oberen Tabellenhälfte der Fußball-Bundesliga. Eine gelungene Generalprobe für das Pokal-Viertelfinale gegen den Hamburger SV war der Auftritt aber nicht. Berlin wahrte mit dem verdienten Punktgewinn den gebührenden Abstand zur gefährdeten Zone.


Zum Genießen
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Bundesliga-Kommentar Verständnis für Diego

Spiel auf gutem Niveau

In einer unterhaltsamen Partie waren die in Bestbesetzung angetretenen Hausherren bei frühlingshaften Bedingungen sofort auf Betriebstemperatur. Schon nach sieben Minuten hatten die VfL-Anhänger den Torschrei auf den Lippen, aber Herthas Schlussmann Jaroslav Drobny lenkte einen platzierten 20-Meter-Schuss von Christian Gentner noch um den rechten Pfosten. Nur zwei Minuten später hätte Abwehrspieler Alexander Madlung die Führung erzielen können, aber sein Kopfball ging knapp über das Gästetor hinweg.

Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Foto des 21. Spieltags
Statistiken & Co. Vereinsinfos Wolfsburg | Vereinsinfos Hertha BSC

Costa trifft nur den Pfosten

Die beste Möglichkeit vergab der von einem Kreuzbandriss genesene Ricardo Costa nach einer halben Stunde, als sein Kopfball nach einer Marcelinho-Ecke an den linken Pfosten klatschte. Drobny und die unter Druck stehende Hertha Abwehr wären machtlos gewesen.

Benaglio überzeugt erneut

Zu diesem Zeitpunkt hätten die Wolfsburger aber durchaus auch in Rückstand liegen können. Die Berliner igelten sich nicht ein und sorgten mit schnellen Kontern einige Male für Gefahr vor dem Tor der Gastgeber. Torhüter Diego Benaglio war aber erneut ein sicherer Rückhalt. Zunächst parierte der Schweizer Nationalkeeper einen harten Direktschuss von Rudolf Skacel im Nachfassen (20.). Dann hielt Benaglio einen Schuss von Gojko Kacar, der nach einem Freistoß völlig frei vor ihm aufgetaucht war.

Hertha verpasst Sieg

Berlin legte auch nach Wiederanpfiff nach und war dem ersten Tor näher als der VfL. Aber Benaglio war nicht zu überwinden: nicht von Raffael (52.), nicht von Marco Pantelic (64./82.) und auch nicht vom eingewechselten Solomon Okoronkwo (87.). So blieb die Partie bis zum letzten Ballwechsel spannend. Am Ende durften die Wolfsburger noch froh sein, nicht zum ersten Mal in diesem Jahr verloren zu haben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017