Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Arminia Bielefeld - MSV Duisburg | 21. Spieltag der Fußball-Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Arminia Bielefeld - MSV Duisburg  

Duisburg gewinnt das Kellerduell gegen Bielefeld

21.02.2008, 11:27 Uhr | dpa

Der Bielefelder Artur Wichniarek (re.) wird vom Duisburger Mihai Tararache angegriffen (Foto: dpa)Der Bielefelder Artur Wichniarek (re.) wird vom Duisburger Mihai Tararache angegriffen (Foto: dpa)Arminia Bielefeld gerät immer tiefer in den Abstiegssog, der MSV Duisburg dagegen schöpft wieder Hoffnung. In der wegweisenden Partie zwischen dem 15. und 18. der Bundesliga gelang Aufsteiger Duisburg vor 19.200 Zuschauern mit dem 2:0 (1:0) bei den Ostwestfalen der erste dreifache Punktgewinn seit dem 1:0 am 2. Dezember gegen den 1. FC Nürnberg. Nach Treffern von Silvio Schröter (8. Minute) und Manasse Ishiaku (48.) zogen die Zebras mit 17 Zählern zumindest für einen Tag an Cottbus und Nürnberg vorbei auf Platz 16.


Zum Genießen
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Bundesliga-Kommentar Verständnis für Diego

Bielefelder Negativserie hält an

Für die Mannschaft des neuen Bielefelder Trainers Michael Frontzeck sieht es extrem düster aus: Nach der 5. Pflichtspiel-Niederlage nacheinander wird die Situation bei lediglich einem Zähler Vorsprung auf den MSV immer bedrohlicher. Der letzte Erstliga-Heimsieg gegen Duisburg liegt nun schon fast 26 Jahre zurück.

Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Foto des 21. Spieltags
Statistiken & Co. Vereinsinfos Bielefeld | Vereinsinfos Duisburg



Bommer baut sein Team um

Frontzeck konnte gegen die vor allem defensiv stark ersatzgeschwächten Gäste wieder auf die zuletzt gesperrten Routiniers Rüdiger Kauf und Jörg Böhme zurückgreifen. Sein Duisburger Kollege Rudi Bommer nominierte im Vergleich zum 2:3 vor einer Woche gegen den Deutschen Meister VfB Stuttgart gleich fünf Neue für die Startformation, darunter auch Winter-Neuzugang Schröter, dem schon in der Anfangsphase sein erster Treffer im MSV-Trikot gelang.

Hain hält die Arminia im Spiel

Bielefeld wirkte völlig verunsichert und konzeptlos, doch Artur Wichniarek (22./31.) und Jonas Kamper (25.) hatten dennoch gute Möglichkeiten. Gefährlicher indes war der MSV: Mihai Tararaches Distanzschuss musste Mathias Hain aus dem Torwinkel holen (38.) und kurz vor dem Halbzeitpfiff lenkte der Arminia-Schlussmann den Ball nach einem Fernversuch von Ishiaku an die Querlatte und zur Ecke.

Wichniarek hat den Ausgleich auf dem Fuß

Nur drei Minuten nach dem Wechsel erhöhte Ishiaku nach Vorlage von Christian Tiffert mit seinem siebten Saisontreffer auf 2:0. Wenige Sekunden davor hatte Wichniarek aus kurzer Entfernung den möglichen Ausgleich vergeben. Ishiaku scheiterte für die stets gefährlichen Gäste in der 68. Minute an dem glänzend reagierenden Hain. Die von Bielefeld erwartete Schlussoffensive blieb erfolglos, am Ende stand die fünfte Heimniederlage dieser Spielzeit.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal