Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Renault: Alonso dämpft die Erwartungen für die Formel-1-Saison 2008

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Renault  

Alonso dämpft die Erwartungen für 2008

21.02.2008, 13:24 Uhr | Norman Gosch, t-online.de, Motorsport-Total.com

Renault-Pilot Alonso: "Wir sind weit hinten" (Foto: imago)Renault-Pilot Alonso: "Wir sind weit hinten" (Foto: imago) Für Fernando Alonso scheint die Rückkehr zum Ziehvater alles andere als ein sportlicher Glücksgriff zu sein. Die Gerüchte im Fahrerlager beziffern das Gehalt des Spaniers zwar auf rund 46 Millionen Dollar pro Jahr, doch vom dritten WM-Titel ist Alonso deutlich weiter entfernt als noch im vergangenen Jahr bei McLaren-Mercedes. Um den neuen Renault R28 scheint es schlecht bestellt zu sein. Auf die Frage, wo Alonso sein neues Team im Vergleich zur Konkurrenz sehe, antwortete er gegenüber der spanischen Nachrichtenagentur EFE: "Wo wir sind? Wir sind weit hinten."

Sind Sie fit für die neue Saison? Testen Sie Ihr Wissen rund um die Formel 1 und gewinnen Sie einen der attraktiven Preise.
Hier geht es zum Quiz

Ein Schlag für die Fans von Renault

Dabei hatte das Team von Flavio Briatore nach den eher durchschnittlichen Leistungen in der Saison 2007 mit Hilfe von Fernando Alonso auf ein grandioses Comeback gehofft. Doch genau das ist nach Ansicht des Doppel-Weltmeisters utopisch. "Wir sind nicht in der Position, um auch nur irgendetwas gegen Ferrari, McLaren oder BMW ausrichten zu können", sagte Alonso. Ein Schlag für die zahlreichen Renault-Fans, die sich nach guten Testzeiten in Jerez große Hoffnungen machten.

Übersicht
Zum Durchklicken Die deutschen Piloten in der Formel 1
Rennkalender 2008

Vergleiche mit Schumacher und Ferrari

Ein Wort kennt aber Fernando Alonso nicht: Aufgabe. Der Spanier führte als besten Beweis, dass es in der Formel 1 keinerlei Garantie für schnellen Erfolg gebe, das Beispiel Michael Schumacher und Ferrari an. "Michael Schumacher hat mit Benetton zwei Titel geholt und anschließend hatte er erstmal fünf Jahre bei Ferrari, ohne überhaupt etwas zu gewinnen", so Alonso. "Das macht die Formel 1 doch interessant."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal