Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga - 21. Spieltag: Gladbach und Fürth spielen nur remis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

21. Spieltag - Sonntagsspiele  

Gladbach und Fürth spielen nur remis

24.02.2008, 15:44 Uhr | dpa

Gladbachs Rob Friend ist enttäuscht(Foto: imago)Gladbachs Rob Friend ist enttäuscht(Foto: imago)Borussia Mönchengladbach kann im neuen Jahr einfach nicht gewinnen, aber die Patzer der Aufstiegs-Konkurrenten lassen das Unentschieden beim VfL Osnabrück nicht so schwer ins Gewicht fallen. Trotz zweimaliger Führung durch Torjäger Rob Friend kam der Spitzenreiter der 2. Bundesliga auch im vierten Rückrundenspiel nicht über ein 2:2 hinaus, thront aber mit 38 Punkten weiter an der Spitze. Denn am 21. Spieltag büßten auch die Verfolger allesamt Punkte ein. So musste sich am Sonntag auch die SpVgg Greuther Fürth mit einem glücklichen 1:1-Unentschieden beim FC St. Pauli begnügen.


Die Freitagsspiele Spitzenreiter Gladbach wird geschont
Zum Nachlesen Die Sonntagsspiele im Live-Ticker


Voigt lässt seinem Ärger freien Lauf

"Das ist das dritte oder vierte Mal, dass wir beschissen werden - eine Frechheit", schimpfte der Gladbacher Alexander Voigt, der den Foulelfmeter zum 2:2-Endstand durch Thomas Cichon (76. Minute) verschuldet hatte, auf den Unparteiischen Michael Kempter. "Das war clever gemacht vom Gegenspieler", räumte dagegen der Borussen-Trainer Jos Luhukay einen berechtigten Pfiff des Schiedsrichters ein. Die Gladbacher holten nur zwei von zwölf möglichen Rückrunden-Punkten, trotzdem wollte Luhukay nicht hadern: "Ich bin gar nicht unzufrieden heute", sagte der Coach. Immerhin bleibt die Borussia mit 38 Punkten Erster vor Mainz und Fürth (beide 36).

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga

Takyi versagen die Nerven

Die Fürther hatten bei St. Pauli lange Zeit Glück: Charles Takyi verschoss einen Foulelfmeter für St. Pauli (26.). "Den nächsten mache ich wieder rein", versprach er. Danach gingen die Fürther durch Martin Lanig (44.) in Führung. Das verdiente 1:1 markierte René Schnitzler (59.). In der Schlussphase mussten die Gäste nach der Gelb-Roten Karte für Marino Biliskov (84.) in Unterzahl den Punkt verteidigen. "Unser Platzverweis war einfach nur Dummheit. Und wir haben ein doofes Gegentor kassiert", ärgerte sich Fürths Trainer Bruno Labbadia: "Es war mehr drin als ein Punkt, aber wir hätten auch verlieren können."

Wehen entführt drei Punkte aus Aachen

Die erste Punktspiel-Niederlage unter Trainer Jürgen Seeberger kassierte Alemannia Aachen beim 2:3 gegen den SV Wehen Wiesbaden. Das Siegtor für den Aufsteiger erzielte Bakary Diakité nach einer Stunde. Joker Felix Luz bewahrte den FC Augsburg beim 1:1 gegen die Offenbacher Kickers mit seinem Last-Minute-Treffer vor einer Niederlage. Suat Türker hatte die Hessen mit Saisontor Nummer 9 in Führung gebracht.

Aue schenkt Paderborn ein halbes Dutzend ein

Sogar drei wertvolle big points im Abstiegskampf verbuchte Erzgebirge Aue: Der Tabellen-15. feierte beim 6:0 gegen einen desolat auftretenden Vorletzten SC Paderborn nach Toren von Nemec (13.), Orahovac (41./73.), Curri (45.), Leandro (51.) und Petrous (63.) den bislang höchsten Sieg in der laufenden Zweitliga-Saison und verkürzte den Rückstand auf den rettenden 14. Platz auf einen Zähler. Paderborn dagegen agierte wie ein Absteiger.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal