Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

DFL: Jede Woche ein Bundesliga-Spiel im Free-TV?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Jede Woche ein Bundesliga-Spiel im Free-TV?

28.02.2008, 17:34 Uhr | dpa

Live-Übertragung einer Bundesliga-Partie (Foto: imago)Live-Übertragung einer Bundesliga-Partie (Foto: imago) Dieter Hoeneß hält von 2009 an ein wöchentliches Bundesliga-Spiel live im frei empfangbaren Fernsehen (Free-TV) für denkbar. "Es würde Sinn machen, ein Spiel pro Woche auch im Free-TV zu zeigen. Das wäre sehr attraktiv, einem sehr breiten Publikum die Bundesliga live zu präsentieren", sagte der Manager von Hertha BSC. Bisher war bekanntgeworden, dass sich die Deutsche Fußball Liga (DFL) mit dem Plan befassen soll, jeden Monat ein Meisterschaftsspiel im Free-TV zu zeigen.


Hertha BSC Hoeneß will 2010 Schluss machen
Rückkehr in Sicht Herthas Lucio will zur nächsten Saison wieder fit sein
Zum Genießen

Hoeneß: Es geht um Wettbewerbsnachteile

In den Ausschreibungen der DFL für die TV-Rechte von der Saison 2009/10 an bis 2011/12 sollen verschiedene Modelle enthalten sein. Hoeneß beschrieb zwei "Kernpunkte", die im Interesse eines Vereins wie Hertha in allen Modellen berücksichtigt werden müssten. "Es muss so sein, dass wir den Samstag 15.30 Uhr als Hauptspieltag beibehalten, das ist gar keine Frage. Auf der anderen Seite müssen wir dem Rechnung tragen, dass viele Mannschaften unter der Woche spielen und zwei Sonntagsspiele gar nicht ausreichen. Es geht um Wettbewerbsnachteile."

Statistiken & Co. Vereinsinfos Hertha BSC
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Private und öffentlich-rechtliche Sender im Rennen

Für die Übertragung eines Live-Spiels am Samstag kommen sowohl private als auch öffentlich-rechtliche Sender infrage. Bis Anfang März will die DFL die Ausschreibung der Rechte ankündigen, die Vorstellung soll gemäß EU-Recht nach mindestens vier Wochen Wartezeit erfolgen. Laut eines Sechs-Jahres-Vertrags garantiert das Kirch-Unternehmen Sirius als Vermarkter der DFL durchschnittlich 500 Millionen Euro pro Saison, derzeit werden 450 Millionen Euro erlöst. Bis Ende der laufenden Spielzeit sollen die wesentlichen Rechte-Pakete für die drei Spielzeiten von 2009/10 an vergeben sein.

Sportschau hat Zukunft

Für die ARD-"Sportschau" sieht Hoeneß durchaus weiter eine Zukunft. "Gegen eine frei empfangbare 'Sportschau' ist nichts zu sagen, es geht nur um die Uhrzeit." Vielleicht müsse die ARD aber nochmals darüber nachdenken, ob der Samstagabend auch ein interessanter Termin für eine Live-Übertragung sei. "Aber es macht keinen Sinn, die Gespräche der DFL vorwegzunehmen", sagte Hoeneß.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal