Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Gladbachs Trainer verspricht ersten Sieg im Jahr 2008 | 2. Bundesliga - 22. Spieltag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

22. Spieltag - Freitagsspiele  

Gladbachs Trainer verspricht ersten Sieg im Jahr 2008

29.02.2008, 11:19 Uhr | dpa, t-online.de

Jos Luhukay (Foto: imago)Jos Luhukay (Foto: imago) Bislang hat die Konkurrenz brav mitgespielt und die aktuelle Schwäche von Borussia Mönchengladbach nicht ausgenutzt. Doch darauf will der Zweitliga-Spitzenreiter nicht mehr bauen. "Am Freitag holen wir drei Punkte gegen Aue", versprach Gladbachs Trainer Jos Luhukay ein Ende der Durststrecke im noch sieglosen Fußball-Jahr 2008. Ein Erfolg ist für den wankenden Tabellenführer nach bisher vier erfolglosen Anläufen in der Rückrunde dringend angesagt: Der Atem der Verfolger wird immer heißer, nach dem 22. Spieltag könnte Gladbach erstmals seit fünf Monaten an der Spitze abgelöst werden.

Ab 17.45 Uhr im Live-Ticker Mönchengladbach - Aue
Ab 17.45 Uhr im Live-Ticker Fürth - Köln
Ab 17.45 Uhr im Live-Ticker Wehen Wiesbaden - Augsburg

Rösler wieder an Bord

Hoffnung macht beim Spitzenreiter die Rückkehr von Sascha Rösler, der nach einer Sprunggelenksverletzung einsatzbereit ist. "Der Fuß fühlt sich nicht mehr wie ein schwammiger Klotz, sondern wie ein Fuß an", sagte Rösler. In den Gästen kommt das schwächste Auswärtsteam der Liga. Doch nach dem 6:0-Kantersieg gegen den SC Paderborn hoffen die Erzgebirgler nun auch auf ein Erfolgserlebnis in der Fremde. "Wir müssen versuchen, den Schwung mitzunehmen", sagte Mittelfeldspieler Marco Kurth.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga

Übernimmt Fürth die Tabellenführung?

Der Freitag hat zudem ein Verfolgerduell zu bieten: Der Dritte SpVgg Greuther Fürth kann bei einem Sieg gegen den Vierten 1. FC Köln und einem Schwächeln der Gladbacher neuer Spitzenreiter werden. Heimtrainer Bruno Labbadia erwartet jedoch keine einfache Aufgabe für sein Team. "Wir werden uns nicht verstecken." Doch der Ex-Nationalspieler warnt auch: "Köln ist eine Mannschaft mit individueller Stärke und Einzelkönnern, wie es sich jeder in der 2. Liga wünscht." Dass die Punkte in Franken bleiben sollen, ist für Labbadia aber selbstverständlich: "Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen."

Daum stapelt tief

Kölns Coach Christoph Daum wäre schon mit einem Teilerfolg zufrieden. "Es wird für uns eine sehr, sehr schwere Auswärtsaufgabe, da die Fürther sehr variabel und offensiv sind. Jeder von uns muss bis an die Leistungsgrenze gehen, um dort einen Punkt zu holen."

Revanche fürs Hinspiel erhofft

Im dritten Freitagsspiel empfängt der SV Wehen Wiesbaden den FC Augsburg. Die Gastgeber haben mit dem Gegner noch eine Rechnung offen, denn im Hinspiel kassierten die Hessen beim 1:5 ihre bisher höchste Saisonniederlage. SVW-Trainer Christian Hock fordert von seinen Spielern "den Auswärtssieg in Aachen zu vergolden. Mit Laufbereitschaft und Aggressivität wollen wir auch gegen Augsburg unser Spiel durchsetzen."

Loose will von Aufstieg nichts wissen

Beim Tabellenzehnten tritt Gäste-Trainer Ralf Loose unterdessen auf die Euphoriebremse. "Ich bin von Journalisten angesprochen worden, ob wir noch auf Platz drei oder fünf schielen würden. Das ärgert mich, denn unser Ziel war und ist der Klassenerhalt. Wir haben unsere Ausgangsposition deutlich verbessert, doch erreicht haben wir deshalb noch nichts", sagte der Coach vor der Abreise nach Wiesbaden. Verstecken soll sich seine Mannschaft jedoch nicht. "Wir glauben an die eigene Stärke und wissen, dass wir nicht nur das Potenzial zum Klassenerhalt haben, sondern auch in Wehen punkten oder gewinnen können", erklärte Loose.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal