Sie sind hier: Home > Sport >

DFL entscheidet Endes des Jahres über 50+1-Regel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

DFL entscheidet Endes des Jahres über 50+1-Regel

05.03.2008, 18:20 Uhr | sid

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) will bis Ende dieses Jahres darüber entscheiden, ob sich Investoren mit mehr als 50 Prozent an den Profivereinen und Kapitalgesellschaften beteiligen dürfen. Dies teilte Liga-Präsident Reinhard Rauball am Mittwoch nach einer vierstündigen Informationsveranstaltung in Frankfurt/Main mit. "Wir müssen das Bild noch vervollständigen. Dann wird sich der Liga-Vorstand damit beschäftigen und eine Empfehlung an die Vereine geben", sagte Rauball. Um die sogenannte 50+1-Regel in den DFL-Statuten zu kippen, bedarf es einer Zweidrittelmehrheit der Mitglieder. Zudem muss auch der Deutsche Fußball-Bund zustimmen.

Zum Genießen
Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Foto des 22. Spieltags

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Gibt's doch gar nicht: Telefunken Smart TV für nur 479,99 €
LED-TV bei ROLLER.de
Shopping
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017