Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Degen-Team verpasst Olympia

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fechten  

Degen-Team verpasst Olympia

10.02.2010, 10:58 Uhr | dpa

Die deutsche Degen-Mannschaft hat die Olympia-Qualifikation verpasst. Beim entscheidenden Team-Weltcup in Stockholm verloren die Tauberbischofsheimer Norman Ackermann, Jörg Fiedler, Sven Schmid und Martin Schmitt bereits im Achtelfinale mit 31:32 Treffern gegen die USA und belegten nur den elften Platz. Damit gab das Quartett den letzten noch offenen europäischen Startplatz aus der Hand. Das Turnier gewann Polen durch ein 36:35 gegen Russland.

Fiedler hofft noch auf Einzelstart

2004 hatte Deutschland bei den Spielen in Athen noch Bronze gewonnen. Doch wie bereits im Einzel zeigte in Stockholm keiner der deutschen Degenfechter Normalform. Beim letzten Weltcup der einjährigen Qualifikationsphase in Heidenheim am 29. März könnte sich Fiedler zumindest noch die olympische Einzel-Teilnahme sichern. Dort kämpft er gegen fünf Konkurrenten um zwei noch zu vergebende Plätze.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal