Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hertha BSC Berlin: Hoeneß bestreitet Anfragen für Arne Friedrich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Hoeneß: Keine Anfragen für Arne Friedrich

11.03.2008, 15:05 Uhr | dpa, t-online.de

Hertha-Manager Dieter Hoeneß (l.) und Arne Friedrich (Foto: imago)Hertha-Manager Dieter Hoeneß (l.) und Arne Friedrich (Foto: imago) Hertha-Manager Dieter Hoeneß hat Gerüchte über ein Angebot für Kapitän Arne Friedrich vom AS Rom zurückgewiesen. "Es gibt kein Angebot und keine Anfrage", sagte Hoeneß der "Bild"-Zeitung. Der Berliner Bundesligist werde sich jedoch rechtzeitig mit der Zukunft des Nationalspielers befassen, fügte Hoeneß in der "Berliner Morgenpost" hinzu. Dort bestritt er auch, dass es eine Ausstiegsklausel in Friedrichs Vertrag gebe.

Foto-Show Die EM-Kandidaten im Formcheck

Spekulationen Zieht es Arne Friedrich nach Italien?
Kandidat Bobic soll ins Hertha-Präsidium
Die Spieltagsbesten Elf des Tages
Zum Genießen
Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Foto des 23. Spieltags

Laufender Vertrag

Der Kontrakt des Abwehrspielers läuft bis 2009, bei einem Wechsel in diesem Sommer würde Hertha BSC eine millionenschwere Ablöse winken. Der seit 2002 für die Hauptstädter spielende Friedrich verwies jedoch auf seinen laufenden Vertrag und meinte, er fühle sich in Berlin sehr wohl. Auch sein Berater Jörg Neubauer bestätigte die angebliche Anfrage aus Rom nicht.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Hertha BSC

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Neues Angebot?

Stattdessen schob Hoeneß nach: "Ich hätte auch gerne Ronaldinho oder Kaka." Allerdings muss der Hertha-Manager reagieren, will er Friedrich über das Jahr 2009 hinaus an die Hertha binden. Denn dann ist ein neues Angebot fällig. Hoeneß dazu: „Wir werden uns rechtzeitig damit beschäftigen. Das gebietet die Wertigkeit des Spielers.“ Denn wird der Friedrich-Vertrag nicht verlängert, bringt nur ein Verkauf in diesem Sommer Hertha noch eine Ablöse.

T-Online Prognose So enden Meisterrennen und Abstiegskampf

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal