Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Schalke 04 - MSV Duisburg: Schalke dreht die Partie gegen Duisburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04 - MSV Duisburg  

Schalke dreht die Partie gegen Duisburg

11.03.2008, 17:25 Uhr | sid

Kevin Kuranyi (li.) und Marcelo Bordon (Foto: ddp)Erst das Traumlos FC Barcelona in der Champions League, dann das 2:1 (0:1) gegen den MSV Duisburg in der Bundesliga: Der Freitag hätte für den FC Schalke 04 nicht besser verlaufen können. Doch bis dahin war es ein hartes Stück Arbeit. Blagoy Georgiev hatte die Gäste mit einem sehenswerten Schlenzer in Führung gebracht (21.), Kevin Kuranyi (60.) und Heiko Westermann (74.) drehten die Partie. "Der MSV war sehr defensiv eingestellt. Wenn man dann noch in Rückstand gerät, wird es schwer. Aber wir sind zurückgekommen", bilanzierte Schalkes Trainer Mirko Slomka.

Zum Genießen
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Bommer trauert verpasster Chance nach

Vor 61.482 Zuschauern in der ausverkauften Schalker Arena boten die Gastgeber vor allem in der ersten Halbzeit eine katastrophale Leistung, als ihnen gegen die massive Defensive des MSV überhaupt nichts einfiel. Nach dem Seitenwechsel ging es zunächst so weiter, bis Kuranyi und Westermann die Wende gelang. "In der ersten Halbzeit haben wir sehr gut gespielt. Leider haben wir dann nachgelassen, sonst hätten wir einen Punkt mitgenommen", ärgerte sich MSV-Trainer Rudi Bommer.

Duisburg defensiv, aber gefährlich

MSV-Trainer Rudi Bommer bot in Claudiu Niculescu nur einen Stürmer auf, die anderen neun Feldspieler beschäftigten sich hauptsächlich mit Defensivaufgaben. Hin und wieder allerdings versuchten sie sich auch in der Offensive. Zunächst scheiterte Maicon mit einem 20-Meter-Schuss an Neuer (15.). Sechs Minuten später überlistete Georgiev den Keeper. Nach einem Abspielfehler von Rafinha und einem Beinschuss gegen Gustavo Varela zirkelte er den Ball in den Winkel.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Schalke | Vereinsinfos Duisburg

Nur eine Möglichkeit durch Jones

Die Gastgeber kamen nur einmal gefährlich vors Tor. Nachdem Ivan Rakitic zwei Duisburger ausgespielt hatte, vergab Jones allerdings kläglich (11.). Nach der Pause verstärkte Slomka die Offensive und brachte in Vicente Sanchez einen dritten Stürmer.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Westermann im Nachschuss

Sein Team ging nun engagierter und druckvoller zu Werke und kam prompt zu Torchancen. Kuranyi nutzte zunächst eine scharfe Hereingabe von Rakitic zum Ausgleich. Dann schaltete Westermann am schnellsten: Nach einem Kopfball des eingewechselten Gerald Asamoah an die Latte erzielte der Ex-Bielefelder im Nachschuss aus kurzer Distanz das 2:1.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal