Sie sind hier: Home > Sport >

BVB: Wörns, Kruska und Degen sollen Platz machen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Dortmund  

Trio soll Platz für neue Hoffnungsträger machen

13.03.2008, 09:54 Uhr | t-online.de

Philipp Degen, Marc André Kruska und Christian Wörns (Foto: imago)Philipp Degen, Marc André Kruska und Christian Wörns (Foto: imago) In Dortmund liegen Anspruch und Wirklichkeit derzeit weit auseinander. Die Borussia träumt von der Rückkehr ins internationale Geschäft, doch der dreizehnte Tabellenplatz in der Bundesliga dokumentiert vielmehr den Absturz ins Mittelmaß. Um wieder an erfolgreiche Zeiten anzuknüpfen fehlt BVB-Coch Thomas Doll jedoch das nötige Spielerpotenzial. Deshalb sollen drei neue Spieler verpflichtet werden. Im Gegenzug will Dortmund nach Informationen der "Bild"-Zeitung Christian Wörns, Marc André Kruska und Philipp Degen von der Gehaltsliste streichen.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Statistiken & Co. Vereinsinfos Dortmund

Leistungen lassen zu wünschen übrig

Wörns ist mit seinen 35 Jahren zwar der erfahrenste Profi im Kader, doch sein Stern verblasst zunehmend. Sein Vertrag endet zum Saisonende und eine Verlängerung ist nicht mehr geplant. Zu viele Fehler und Unsicherheiten leistete sich der Dortmunder Kapitän. Ebenfalls ein Schatten seiner selbst ist derzeit Kruska. Das Eigengewächs glänzt schon seit längerer Zeit nicht mehr und soll trotz eines bis 2009 laufenden Vertrages so schnell wie möglich bei einem anderen Klub untergebracht werden. Gleiches gilt für den Schweizer Nationalspieler Philipp Degen, der mehr durch verletzungsbedingte Abwesenheit als mit guten Leistungen auf dem Platz überzeugte.

Steckbrief Christian Wörns
Steckbrief Marc André Kruska
Steckbrief Philipp Degen

Dortmund wirft ein Auge auf Marko Basa

Alleine durch den Wegfall der Jahresgehälter des Trios würde der BVB rund 3,2 Millionen Euro einsparen. Eine Summe die Michael Zorc angesichts der geplanten Neuverpflichtungen mit Sicherheit gut gebrauchen könnte. Neben Tamas Hajnal vom Karlsruher SC, dessen Transfer zur neuen Saison bereits beschlossene Sache ist, suchen die Schwarz-Gelben noch einen Innen- sowie einen Linksverteidiger. Heiß gehandelt wird derzeit Marko Basa vom französischen Erstligisten UC Le Mans. "Er ist ein schneller, sehr aggressiver Manndecker. Er könnte der Borussia auf jeden Fall helfen", sagte Dortmunds Antonio Rukavina über den 25-jährigen Innenverteidiger.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017