Sie sind hier: Home > Sport >

Uli Borowka

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Uli Borowka

Der Eisenfuß war fester Bestandteil in Otto Rehhagels System der „kontrollierten Offensive“ und gewann mit Werder Bremen zahlreiche Titel. Der Fußball-Arbeiter war ein Publikumsliebling. Doch der Alkohol ruinierte seine Karriere. Von Rehhagel noch gedeckt, musste Borowka den Klub verlassen, als Werder einen neuen Trainer bekam. Seinen Wagen setzte er betrunken an einen Baum, Frau und Kinder ergriffen die Flucht. Der sechsmalige Nationalspieler tingelte über die Dörfer, bis er als erster Bundesliga-Legionär in Polen landete, bei Widzew Lodz. Mit der Punk-Band "Dimple Minds" nahm er die Säufer-Hymne „Barfuß oder Lackschuh“ auf. Inzwischen soll Borowka seine Sucht besiegt haben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal