Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Australien: Ferrari und McLaren-Mercedes dominieren im Training

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freitags-Training in Melbourne  

Rot und Silber haben das Heft erneut in der Hand

14.03.2008, 02:56 Uhr | Norman Gosch

Schnellster Mann im ersten Training: Kimi Räikkönen (Foto: imago)Schnellster Mann im ersten Training: Kimi Räikkönen (Foto: imago) 145 lange Tage schwiegen die Rennmotoren der Königsklasse des Motorsports - doch damit ist jetzt Schluss, denn in Melbourne wurde mit den ersten freien Trainings die Saison 2008 eingeläutet. Und als hätte es die Winterpause nie gegeben, kämpften die üblichen Verdächtigen um die ersten Bestzeiten der neuen Saison. Während in der Morgensession noch Weltmeister Kimi Räikkönen (Ferrari) die Nase vorn hatte, übernahm am Mittag Vizeweltmeister Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) das Kommando. Verfolgen Sie das dritte freie Training morgen ab 0.45 Uhr im Live-Ticker!

Fahrer, Training & Co. Impressionen aus Melbourne

Ergebnisse Das erste freie Training im Überblick
Ergebnisse Das zweite freie Training im Überblick

Wer, wie, wo: Fragen über Fragen

Selten wurde ein freies Training so sehnsüchtig erwartet wie dieses. Fragen über Fragen häuften sich in der Winterpause an: Kann Ferrari die beiden Titel verteidigen? Wie sehr hat sich die Spionageaffäre der vergangenen Saison auf das Team von McLaren-Mercedes ausgewirkt? Wie stark werden die fünf deutschen Fahrer unterwegs sein? Und vor allem: Was ist mit Fernando Alonso, der den Weg zurück zu Renault wagte?

Sind Sie fit für die neue Saison? Testen Sie Ihr Wissen rund um die Formel 1 und gewinnen Sie einen der attraktiven Preise.
Hier geht es zum Quiz
Zum Durchklicken

Ferrari und Silber vorn, Alonso dahinter

Wie erwartet fanden sich an der Spitze des Feldes schnell die Fahrer von Ferrari und McLaren-Mercedes wieder. Vize-Weltmeister Lewis Hamilton hielt dabei für lange Zeit die erste Bestzeit der Saison in den Händen. Während Kimi Räikkönen, Felipe Massa und Heikki Kovalainen versuchten, dem Briten einzuheizen, drehte Fernando Alonso im Renault schnellere Runden, als man es ihm nach den Wintertests zugetraut hatte. Der Spanier belegte einen beachtlichen sechsten Rang, musste sich im Endspurt nur Mark Webber (Red Bull Racing) geschlagen geben.

Saisonauftakt 2008 Deutsche Fahrer tippen wieder auf Ferrari

Heidfeld und Rosberg mit großen Problemen

Auch für Timo Glock lief es sehr gut. Der Formel-1-Rückkehrer lag im ersten Training vor seinem Teamkollegen Jarno Trulli. Für den zweiten der fünf deutschen Piloten, Nick Heidfeld, war es ein Training zum Abhaken. Der BMW-Pilot blieb mit technischen Problemen auf der Strecke liegen. Und auch bei Williams gab es mehr Schatten als Licht. Wie Nico Rosberg erklärte, hatte man Probleme mit dem Getriebe. Der Deutsche konnte außer seinen Installationsrunden im ersten Training keine Kilometer abspulen.

Webber und Coulthard ganz stark

Auch im zweiten Durchgang bestimmten die Farben Rot und Silber das Tempo. Während es nun aber Hamilton war, der sich die Bestzeit schnappte, sorgte Webber erneut für Aufsehen. Der Australier stellte seinen Roten Bullen auf Rang zwei ab, sein Teamkollege David Coulthard wurde Fünfter. Auf den Rängen drei und vier lagen Massa und Kovalainen, Weltmeister Räikkönen musste sich mit Position sechs zufrieden geben. Nico Rosberg auf Platz acht war der beste der fünf deutschen Piloten.

Übersicht
Rennkalender 2008

Video
Video
Video
Video
Video
Video
Video
Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal