Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Australien: Heidfeld und Rosberg strahlen beim Hamilton-Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Rennen in Melbourne  

Heidfeld und Rosberg strahlen beim Hamilton-Sieg

16.03.2008, 05:52 Uhr | Norman Gosch

Strahlende Gesichter auf dem Podium: Heidfeld, Hamilton, Rosberg (v.li., Foto: xpb.cc)Strahlende Gesichter auf dem Podium: Heidfeld, Hamilton, Rosberg (v.li., Foto: xpb.cc) Chaos, Crashs, Freud und Leid: Was für ein Auftakt für die neue Saison in der Königsklasse des Motorsports. Während Lewis Hamilton für einen silbernen Freudentag sorgt, gibt es für den amtierenden Konstrukteurs-Weltmeister eine doppelte Ohrfeige. Felipe Massa und Kimi Räikkönen müssen das Rennen in Melbourne, bei dem am Ende nur sieben Fahrer die Zielflagge sehen, vorzeitig beenden. Nick Heidfeld nutzt die Gunst der Stunde und sichert sich einen hervorragenden zweiten Platz. Nico Rosberg auf Rang drei macht das "deutsche Wochenende" perfekt.

Überblick Fahrerwertung 2008
Überblick Teamwertung 2008
Ergebnisse Das Rennen in Melbourne in der Übersicht
Live-Ticker Das Rennen in Melbourne zum Nachlesen
Fotos, Fotos, Fotos Impressionen aus Melbourne

Freudentänze von Hamilton und Rosberg

"Ich fühle mich fantastisch. Ich danke meinem Team für ein tolles Auto und eine perfekte Strategie. Ich bin überglücklich für alle, die so hart gearbeitet haben", meinte Hamilton, der mit seinem Kumpel und Ex-Kartkollegen Rosberg Freudentänze vor der Siegerehrung vollführte. "Das ist ein fantastischer Start in die Saison, wenn man bedenkt, was wir für Probleme hatten in der Wintersaison", sagte Heidfeld erleichtert. "Mit den Jungs hier oben auf dem Podium zu stehen ist toll. Ich freu mich tierisch für das gesamte Team", erklärte Rosberg.

Klassement wird kräftig durchgemischt

Startunfall von Giancarlo Fisichella (Foto: dpa)Startunfall von Giancarlo Fisichella (Foto: dpa) Der Start in die neue Saison hatte es in sich. Während sich Kimi Räikkönen von Startplatz 15 bis auf Rang 8 vorkämpfte, erwischte es seinen Teamkollegen Felipe Massa an der Spitze des Feldes. Im Duell mit Heikki Kovalainen verlor der Brasilianer die Kontrolle über seinen Ferrari, touchierte einen Reifenstapel und musste sich in der Box eine neue Nase besorgen. Am hinteren Ende krachte es gleich mehrfach, sodass das komplette Klassement kräftig durchgemischt wurde. Einer der Leidtragenden war Sebastian Vettel, der nach einer Kollision mit Jenson Button das Rennen beenden musste.

Heidfelds Probleme mit dem Trinkwasser

Unterdessen zog Lewis Hamilton einsam seine Runden. Der Vizeweltmeister konnte eine Bestzeit nach der anderen abrufen und sich so von Robert Kubica absetzen. Nick Heidfeld plagte eine Sorge der besonderen Art. Seine Trinkwasserzufuhr, welche für gewöhnlich per Knopfdruck aktiviert und wieder deaktiviert wird, ließ sich nicht mehr stoppen und durchtränkte seinen Rennanzug.

Crash zwischen Massa und Coulthard

Massa (li.) und Coulthard geraten aneinander (Foto: dpa)Massa (li.) und Coulthard geraten aneinander (Foto: dpa) Das Rennen war 25 Runden alt und Kimi Räikkönen noch immer nicht an der Box (mittlerweile aber auf Rang drei liegend), als es zwischen Felipe Massa und David Coulthard zum Crash kam. Massa wollte den Schotten am Ende der Start- und Zielgeraden innen überholen, Coulthard sah den Brasilianer nicht kommen und die beiden krachten ineinander. Während Massas Ferrari den Schlag locker wegsteckte, brachen bei Coulthard vorne links und hinten rechts die Radaufhängungen.

Doppelschlag gegen Ferrari

Nach dem Zusammenstoß musste das Safety Car auf die Strecke, das Feld rückte enger zusammen. Räikkönen ließ die Möglichkeit nachzutanken aus, blieb auf der Strecke. In Runde 30 dann der Doppelschlag gegen Ferrari: Felipe Massa rollte auf der Strecke aus und stellte seinen Dienstwagen ab. Räikkönen versuchte mit einem mehr als gewagten Ausbremsmanöver an Heikki Kovalainen vorbeizugehen - Ausritt ins Kiesbett, zur Reparatur in die Box und ganz ans Ende des Feldes.

Böser Unfall von Timo Glock

Mittlerweile war das Fahrerfeld auf die Hälfte reduziert, reihenweise Ausfälle lichteten die Reihen. 14 Runden vor Ende des Rennens erwischte es dann auch Timo Glock. Der Toyota-Pilot kam von der Strecke ab. Beim Versuch zurückzukommen wurde der Bolide des Deutschen ausgehebelt, hob ab und verteilte sich auf der Piste. Glock konnte aber unverletzt aussteigen.

Räikkönen muss seinen Ferrari abstellen

Der Unfall hatte seine Auswirkungen auf das Rennen: Kovalainen und Alonso fielen während der anschließenden Safety Car Phase ans Ende des Feldes zurück, damit war der silberne Doppelsieg dahin. Die Spannung aber war weiter auf einem Höhenflug. Nur wenige Runden vor Ende des Auftakt-Grand-Prix rollte Kimi Räikkönen aus und komplettierte das Ferrari-Debakel. Dass der Finne schließlich doch noch einen WM-Punkt auf sein Konto verbuchen konnte, verdankte er einer Dummheit von Rubens Barrichello. Der Brasilianer verließ nach Angaben der FIA trotz roter Ampeln die Boxengasse und wurde deshalb nachträglich disqualifiziert.

Hamilton ohne Mühe zum Sieg

Formel-1-Neuling Sebastien Bourdais war dann aber der letzte Fahrer, der von der Defekthexe heimgesucht wurde. Der Franzose nahm am Ende aber doch noch zwei Punkt mit, denn nach seinem Ausfall waren nur noch sieben Fahrer unterwegs, Barrichellos Disqualifikation tat ihr Übriges. Lewis Hamilton fuhr das Rennen sicher nach Hause, Nick Heidfeld und Nico Rosberg schnappten sich die zwei noch freien Plätze auf dem Podium. Fernando Alonso und Heikki Kovalainen folgten auf den Rängen vier und fünf.

Ergebnisse Das erste freie Training im Überblick
Ergebnisse Das zweite freie Training im Überblick
Ergebnisse Das dritte freie Training im Überblick
Ergebnisse Das Qualifying im Überblick

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal