Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bis 2010 soll Toro Rosso den Besitzer wechseln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Toro Rosso  

Bis 2010 soll Toro Rosso den Besitzer wechseln

18.03.2008, 16:42 Uhr | dpa

Sebastian Vettel in seinem Toro-Rosso-Boliden (Foto: dpa)Sebastian Vettel in seinem Toro-Rosso-Boliden (Foto: dpa) Das Formel-1-Team Toro Rosso um Jungstar Sebastian Vettel steht zum Verkauf. "Es ist kein Geheimnis, dass wir das Toro-Rosso-Team auf dem Markt anbieten", sagte Miteigentümer Dietrich Mateschitz dem Internet-Portal "Motorsport aktuell". Getränke-Milliardär Mateschitz besitzt auch den Schwester-Rennstall Red Bull, will sich nun jedoch von seinen Anteilen am früheren Minardi-Team trennen. "Wir werden Toro Rosso nicht während der Saison 2008 verkaufen, aber vor 2010", sagte der Österreicher, dessen Partner bei Toro Rosso sein Landsmann Gerhard Berger ist. Ex-Rennfahrer Berger hält 50 Prozent der Anteile am Team.

Streitfall Zoff zwischen Rosberg und Heidfeld

Melbourne Heidfeld und Rosberg strahlen bei Hamilton-Sieg
Kolumne Die rasende Nationalmannschaft

Red Bull will nicht mehr zweigleisig fahren

Als Grund für den Ausstieg nannte Mateschitz die Änderung des Reglements zur Saison 2010, die sogenannte Kundenautos verbietet. "Es darf dann keine Synergien beim Design und bei der Konstruktion für unsere Teams Red Bull Racing und Scuderia Toro Rosso mehr geben", sagte der 63-Jährige. Mateschitz hatte zur Saison 2006 den hochverschuldeten Minardi-Rennstall übernommen und Toro Rosso als Nachfolgeteam gegründet. Künftig wolle sich Sponsor Red Bull jedoch auf ein Team konzentrieren. Als Interessenten für eine Übernahme von Toro Rosso gelten der russische Unternehmer Rustam Tariko sowie der südafrikanische Milliardär Tony Teixeira.

Zum Durchklicken
Überblick Fahrerwertung 2008
Überblick Teamwertung 2008

Vettl ist Toro Rossos Trumpf

Aktueller Hoffnungsträger des italienischen Rennstalls ist Vettel. Der 20-Jährige gilt als kommender Star der Szene. Im zweiten Cockpit sitzt in dieser Saison der Franzose Sébastien Bourdais, der bei seinem Formel-1-Debüt in Australien zwei Punkte ergatterte. Das zweite Saisonrennen wird in Malaysia ausgetragen.

Sebastian Vettel Berger erklärt ihn für unverkäuflich

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal