Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Ottmar Hitzfeld will hart durchgreifen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Beim FC Bayern brechen harte Zeiten an

19.03.2008, 13:53 Uhr | dpa

Bayerns Coach Ottmar Hitzfeld (Foto: imago)Bayerns Coach Ottmar Hitzfeld (Foto: imago) Erst Oliver Kahn, dann Martin Demichelis - wer wird das nächste Opfer von General Gnadenlos? Nach den Pleiten gegen Anderlecht und Cottbus hat Trainer Ottmar Hitzfeld die Zügel beim FC Bayern München noch einmal angezogen. "Ich führe die Spieler jetzt wieder straffer", sagte der 59-Jährige über den veränderten Führungsstil. Gut acht Wochen vor seinem Abschied aus München will sich Hitzfeld die erhoffte Titelsammlung durch Nichts und Niemanden vermiesen lassen - und schafft dazu auch seine Rotation ab. "Ich werde keine Zugeständnisse mehr machen und knallhart nach Leistung aufstellen", erklärte Hitzfeld den Schmusekurs für den Kader mit einigen deutschen EM-Hoffnungen für beendet.

Ab 20.15 Uhr Live-Ticker DFB-Pokal: FC Bayern München - VfL Wolfsburg
DFB-Pokal Halbfinale Magath will die Bayern in die Krise stürzen

Hitzfeld "will unberechenbar bleiben"

Seit seinem angekündigten Fortgang greift Hitzfeld, der sich über das 0:2 in Cottbus "zu Tode geärgert" hatte, härter durch - er hat mit aller Vehemenz den möglichst triumphalen Abschied vor Augen. Bereits im Dezember hatte er mit der Suspendierung seines Kapitäns Kahn ein Zeichen gesetzt, vor dem Spiel in der Lausitz ließ er sich von Arbeitsverweigerer Demichelis nicht auf der Nase herumtanzen. "Es ist schon so, dass Spieler heute mehr wollen, als ihnen zusteht", beklagte Hitzfeld in der "Sport Bild" zu viele Forderungen und Diskussionen der Herren Profi-Kicker. Mit einem neuen Verhaltenskatalog lenkte er die Millionäre; welche Strafen er ausspricht, lässt er sie dagegen nicht vorher wissen. "Ich will unberechenbar bleiben", sagte der Mathematik-Lehrer.

Das Ausland lockt Lucio will den FC Bayern verlassen
FC Bayern Schweinsteiger attackiert Effenberg

Für die deutschen Nationalspieler wird es schwierig

Das Ende der Kuschel-Rotation dürfte nicht nur die Bayern-Stars selbst, sondern auch Bundestrainer Löw etwas beunruhigen. Noch vor einer Woche hatte dieser sich gefreut, "dass bei Bayern so rotiert wird". Nun muss er schauen, wo seine EM-Größen bleiben. Marcell Jansen kommt zwar links zum Einsatz, dafür dürfte Philipp Lahm mit seinem biederen Fleißfußball weniger Spielminuten einheimsen. Der zweikampfschwache Bastian Schweinsteiger wird auch erstmal zuschauen, und in der Spitze dürften die im DFB-Pokal gemeinsam eingesetzten Miroslav Klose und Lukas Podolski Job-Sharing hinter Luca Toni betreiben - alles andere als optimal für den Saisonhöhepunkt der DFB-Elf.

Buchwald im Interview, Teil 1 "Metzelder kommt an die Weltklasse ran"
Buchwald im Interview, Teil 2 "Ich habe Hinkel noch auf der Rechnung"

Hitzfeld: "Es wird keine Geschenke geben"

Genauestens werden die Maßnahmen Hitzfelds in der Chefetage beäugt. "Ich weiß nicht, ob es klug ist, uns selbst zu schwächen", hatte Manager Uli Hoeneß über die Demichelis-Denkpause gesagt - ohne jedoch die Entscheidung seines leitenden Angestellten in Frage zu stellen. Sechs Jahre dauerte Ottmar Hitzfelds erste Amtszeit als Trainer des FC Bayern München, 14 Monate bislang die zweite, in deren Endphase vergangene Verdienste null wert sind: "Es wird keine Geschenke geben", sagte Hitzfeld.

Ein Vorgeschmack auf Jürgen Klinsmann

Die Spieler dürften sich nicht nur über den harten Hitzfeld wundern, für die Profis ist das knallharte Durchgreifen schon mal ein Vorgeschmack auf die neue Saison: Denn Jürgen Klinsmann, der schon Kontakt zur neuen Truppe hat, war noch nie als Mann der großen Kompromisse bekannt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal