Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

DSV verwarnt Antje Buschschulte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

DSV verwarnt Antje Buschschulte

10.02.2010, 07:17 Uhr | sid

Antje Buschschulte (Foto: imago)Antje Buschschulte (Foto: imago) Ein verpasster Dopingtest im vergangenen Jahr hat Antje Buschschulte eine Verwarnung durch den Deutschen Schwimm-Verband (DSV) eingebracht. Der Verband stufte Buschschultes Abwesenheit bei einer unangemeldeten Kontrolle am 28. August 2007 in Magdeburg als so genannten 'Missed Test' ein. Einen entsprechenden Bericht der "Sport Bild" bestätigte DSV-Generalsekretär Jürgen Fornof. Die Verwarnung werde nach Ablauf der Einspruchsfrist am 23. März auch offiziell gemacht.

Schwimm-EM Biedermann im Halbfinale
Schwimm-EM Silber für deutsches Synchronpaar
Schwimm-EM Bundestrainer Madsen beklagt Mutlosigkeit

Verzicht auf Einspruchsrecht

Die deutsche Medaillen-Hoffnung für Peking kündigte an, von ihrem Einspruchsrecht keinen Gebrauch machen zu wollen. "Ich muss ja zugeben, dass ich da etwas falsch gemacht habe. Noch einmal darf mir das nicht passieren", sagte die Olympiadritte. Bei einem weiteren verpassten Dopingtest droht ihr eine Sperre. Fornoff betonte, hinter dem Vorfall stehe "keine Taktik, sondern Schusseligkeit der Athletin", schickte jedoch eine unmissverständliche Warnung an die 28-Jährige: "Sie sollte sich keinen zweiten 'Missed Test' erlauben. Dies würde heftige Diskussionen über einen Start bei den Olympischen Spielen nach sich ziehen."

Abmeldung bei der NADA versäumt

Buschschulte, die nach ihrer Schulter-Operation auf die EM in Eindhoven verzichtet, weilte zu der Zeit der Kontrolle auf Lanzarote und hatte sich nach eigenen Angaben lediglich beim Weltverband FINA, nicht aber wie vorgeschrieben bei der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) abgemeldet.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93% reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal