Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimm-EM: Biedermann knackt Weltrekord von Michael Groß

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimm-EM  

Biedermann: "Das ist schon Wahnsinn"

10.02.2010, 07:18 Uhr | dpa

Leveaux (li.), Biedermann und Rosolino (Foto: dpa)Leveaux (li.), Biedermann und Rosolino (Foto: dpa) Paul Biedermann hat den 24 Jahre alten Uralt-Rekord von Albatros Michael Groß über 200 Meter Freistil geknackt und sich als Europameister eindrucksvoll für Olympia in Peking empfohlen. Nach 1:46,59 Minuten blieb die Uhr in Eindhoven stehen - der 21 Jahre alte Zivildienstleistende aus Halle/Saale hatte die alte Bestmarke, die Groß am 29. Juli 1984 bei seinem Olympiasieg in Los Angeles mit 1:47,44 geschwommen war, förmlich pulverisiert. "Das ist schon Wahnsinn", sagte er. Und: "Das war noch nicht mein letztes Wort." Britta Steffen durfte ihren Weltrekord über 100 Meter Freistil behalten. Die Niederländerin Marleen Veldhuis musste sich bei ihrem EM-Sieg mit 53,77 Sekunden begnügen - die 53,30 der verletzt fehlenden Steffen waren unerreichbar. Die Französin Laure Manaudou schwamm über 100 Meter Rücken in 59,50 Sekunden schon im Halbfinale Europarekord.

Schwimm-EM Silber für deutsches Synchronpaar
Schwimm-EM Bundestrainer Madsen beklagt Mutlosigkeit

"Ich muss jetzt auf dem Boden bleiben"

Biedermann eroberte den ersten EM-Titel für Deutschland über 200 m Freistil seit dem Sieg von Groß 1985 in Sofia. Mit einem unglaublichen Endspurt zog er noch an dem Franzosen Amaury Leveaux (1:46,99) vorbei. Biedermann: "Auf den letzten Metern habe ich zu mir gesagt: Ich will diesen Rekord brechen." Und dann macht er klar: "Ich muss jetzt auf dem Boden bleiben." Titelverteidiger Pieter van den Hoogenband aus den Niederlanden war im Vorlauf als 20. ausgeschieden.

Karriere beendet Sandra Völker begräbt Olympia-Pläne
Verwarnung Buschschulte verpasst Dopingtest

Serben Cavic droht Strafe

Dem serbischen Europameister Milorad Cavic droht wegen einer politischen Provokation eine Bestrafung durch den Europaverband LEN. Während der Siegerehrung für seinen Erfolg über 50 Meter Schmetterling präsentierte Cavic ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Kosovo ist serbisch". Damit wollte der 23-Jährige gegen die Unabhängigkeit des Kosovo demonstrieren. Derartige Bekundungen werden laut LEN- Statuten nicht geduldet und stehen unter Strafe.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal