Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Cavic wird im Triumph zum Verlierer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimm-EM in Eindhoven  

Cavic wird im Triumph zum Verlierer

10.02.2010, 07:04 Uhr | dpa

Milorad Cavic (Foto: imago) Milorad Cavic (Foto: imago) Der serbische Schwimm-Europameister Milorad Cavic ist wegen einer politischen Provokation von weiteren Einzelrennen bei den europäischen Titelkämpfen in Eindhoven ausgeschlossen worden. Der serbische Verband muss eine Geldstrafe von 7000 Euro zahlen. Das gab die Europäische Schwimm-Liga LEN nach einer Entscheidung der LEN-Disziplinarkommission bekannt.

Unerlaubte Demonstration

Während der Siegerehrung für seinen Erfolg über 50 Meter Schmetterling hatte der in den USA lebende Cavic ein T-Shirt mit dem Aufdruck "Kosovo ist serbisch" gezeigt und damit gegen die Unabhängigkeit des Kosovo demonstriert. Derartige Bekundungen werden laut LEN-Statuten nicht geduldet. Cavics Aktion sei "ein klarer Verstoß" gegen die Regeln. Seinen Titel darf Cavic behalten, auch sein Europarekord von 23,11 Sekunden bleibt bestehen.

Empörung in Serbien

Als "skandalöse Entscheidung" bezeichnete Serbiens Sportministerin Snezana Samarzic die Suspendierung. Der Nachrichtenagentur Tanjug sagte sie in Belgrad weiter, dies sei eine "große Ungerechtigkeit", denn Cavic habe lediglich seine Meinung geäußert, dass Kosovo Teil Serbiens ist. Auch der serbische Regierungschef Vojislav Kostunica fand deutliche Worte. "Die Suspendierung von Cavic ist eine Niederlage des Sports und ein armseliger Versuch, auch bei sportlichen Wettkämpfen Gewalt zu legalisieren." Der Schwimmer wurde in Belgrader Zeitungen mit den Worten zitiert: "Für mich wäre die Suspendierung einer Todesstrafe gleich."

Zweigeteilte Ansichten

Die frühere serbische Provinz Kosovo hatte im Februar die Unabhängigkeit ausgerufen. Diese wurde von den USA, Deutschland und weiteren mehr als 30 Staaten anerkannt, nicht aber von Serbien, Russland und China.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal