Sie sind hier: Home > Sport >

Japaner Inamoto fällt zwei Wochen lang aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eintracht Frankfurt  

Japaner Inamoto fällt zwei Wochen lang aus

21.03.2008, 16:43 Uhr | dpa

Frankfurts Inamoto (re.) gegen den Cottbuser Jelic (Foto: dpa) Frankfurts Inamoto (re.) gegen den Cottbuser Jelic (Foto: dpa) Junichi Inamoto von Eintracht Frankfurt hat sich im Bundesligaspiel gegen Energie Cottbus (2:1) einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Dies ergab eine am Tag nach der Begegnung des 25. Spieltags durchgeführte Kernspintomographie. Der defensive Mittelfeldspieler, der seine Länderspielreise zur japanischen Nationalmannschaft abgesagt hat, wird den Hessen für zwei Wochen fehlen.

Steckbrief Junichi Inamoto

Der Spielbericht Inamotos Ersatz Caio dreht die Partie

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Live-Ticker zum Nachlesen Eintracht gegen Energie

Statistiken & Co. Vereinsinfos Frankfurt

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal