Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Jean Todt wird das Team weiter unterstützen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ferrari  

Jean Todt wird das Team weiter unterstützen

23.03.2008, 13:30 Uhr | Norman Gosch

Wird Ferrari treu bleiben: Jean Todt (Foto: imago)Wird Ferrari treu bleiben: Jean Todt (Foto: imago) Erfolgsgarant Jean Todt will Ferrari in der Formel 1 weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen. Doch bei der Rehabilitation der Roten in Malaysia nach dem Reinfall von Australien hielt sich der ehemalige Teamchef im Hintergrund. Denn das hat sich der Franzose, der jüngst - wie lange schon geplant - von seinem Posten als Generaldirektor der Marke aus Maranello zurückgetreten ist, zum Maßstab für seine neue Tätigkeit als Aufsichtsratsmitglied und Berater von Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo gemacht. "Mein Stil ist, sie zu unterstützen und ihnen zu helfen, wenn sie es brauchen", sagte der 62-Jährige am Rande des Großen Preis von Malaysia.

Fotos, Fotos, Fotos Impressionen vom Rennsonntag in Sepang
Rennbericht Räikkönen gewinnt den GP von Malaysia

Nicht der Retter nach dem Reinfall-Rennen

Dass er ausgerechnet nach dem Ferrari-Fiasko von Melbourne zum zweiten WM-Lauf gereist war, wo Weltmeister Kimi Räikkönen souverän seinen ersten Saisonsieg und den ersten Erfolg für Ferrari unter dem neuen starken Mann Stefano Domenicali einfuhr, wollte Todt auf keinen Fall missverstanden wissen. "Ich habe mich sehr darüber gefreut, die Jungs wieder zu sehen. Ich bin sehr optimistisch für die Saison 2008, denn die Jungs haben wirklich großartige Arbeit geleistet", erklärte Todt, der unter keinen Umständen als Retter nach dem Reinfall-Rennen dastehen wollte.

Überblick Fahrerwertung 2008
Überblick Teamwertung 2008

Rücktritt von langer Hand geplant

Todt führte in seiner Amtszeit von Juli 1993 bis 2006 die Scuderia nach konsequentem Aufräumen und Aufbauen in die Erfolgsspur zurück: Rekord-Weltmeister Michael Schumacher fünfmal in Serie und zuletzt Räikkönen holten sechs Fahrertitel; zudem durfte Ferrari in der Ära des "Napoleon" sieben Team-Triumphe feiern. Todt bekräftigte, erstens aus freien Stücken und zweitens nach langer Planung am vergangenen Dienstag von seinem Posten als Geschäftsführer zurückgetreten zu sein: "Mein Plan war vor vier Jahren schon, ab März 2008 nur noch im Vorstand tätig zu sein und kürzerzutreten. Es ist nicht mein Stil, im Vorhinein, währenddessen oder im Nachhinein große Bekanntgaben zu machen, sondern ich behalte so etwas für mich."

Todt: "Ferrari ist etwas ganz Besonderes"

Doch auch nach seinem Rücktritt wird "Ex-General" Todt für seine ehemalige Truppe da sein. Als Berater von Montezemolo werde er diesen "und das Team noch eine Zeit lang unterstützen, nämlich für ein bis drei Jahre", kündigte er auf dem Sepang International Circuit an, wo er im blauen Hemd - statt wie einst in roter Uniform - vor dem Start einen kleinen Plausch mit Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hielt. Todt weiß: "Natürlich wird es hart für meine Nachfolger, aber Ferrari ist etwas ganz Besonderes."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal