Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Ecclestone will Nachtrennen in China und Südkorea

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Ecclestone will Nachtrennen in China und Südkorea

25.03.2008, 09:47 Uhr

Gibt es bald Nachtrennen in Shanghai? (Foto: imago)Gibt es bald Nachtrennen in Shanghai? (Foto: imago) Dass Bernie Ecclestone die "Ost-Erweiterung" der Formel 1 mit aller Macht vorantreibt, ist bekannt. Ebenso die Tatsache, dass der Boss der Königsklasse des Motorsports ein großer Fan von Nachtrennen ist. Der Große Preis von Singapur, welcher in dieser Saison zum ersten Mal ausgetragen wird, vereinigt als erster Grand Prix unter Flutlicht perfekt die beiden Wünsche Ecclestones. Aber der Brite will mehr. Wenn es nach Ecclestone geht, werden zukünftig auch die Rennen in China und Südkorea (ab 2010 im Rennkalender) als Nachtrennen ausgetragen.

Fotos, Fotos, Fotos Impressionen vom Rennsonntag in Sepang
Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Sendezeit ist Ecclestone ein Dorn im Auge

"Wir werden mit den Organisatoren in China sprechen und mal schauen, was machbar ist", sagte Ecclestone dem Nachrichtensender Bloomberg. Das Rennen in Shanghai ist ähnlich wie der gerade zurückliegende Sepang-Grand-Prix in Europa am frühen Sonntagmorgen zu sehen. Die Sendezeit ist dem Formel-1-Boss ein Dorn im Auge. Er erhofft sich von einer mittäglichen Übertragung höhere Einschaltquoten und dementsprechend höhere Einnahmen.

Überblick Fahrerwertung 2008
Überblick Teamwertung 2008

2010 erstmals ein Rennen in Südkorea

Und auch für Südkorea hat Ecclestone ähnliche Pläne. "Wenn wir in Südkorea fahren, dann wäre es schon schön, dort ein Nachtrennen zu haben", so der Brite. In zwei Jahren soll auf der Strecke bei Yongam erstmals ein Formel-1-Rennen stattfinden. Die Südkoreaner haben mit Ecclestone einen Vertrag bis 2016 abgeschlossen. Ob darin eine Klausel bezüglich eines Nachtrennens verankert ist, ist nicht bekannt.

Nachtrennen in Sepang schon 2009

In Malaysia sollen unterdessen die Pläne für einen weiteren Nacht-Grand-Prix bereits in zwölf Monaten auf dem Sepang International Circuit umgesetzt werden. "Wenn alles nach Plan läuft, wird es nächstes Jahr stattfinden", wurde der Kurs-Manager Datuk Azmi Murad in der malaysischen Zeitung "New Straits Times" zitiert. Nach zehn erfolgreichen Jahren sei genau dies die Herausforderung nach der man gesucht habe, erklärte er weiter. Die Lichtanlage soll dem Bericht zufolge permanent sein. Nicht wie in Singapur, wo am 28. September der erste Grand Prix der Formel 1 in der Nacht ausgetragen wird. Dort wird an der Strecke eine mobile Lichtanlage installiert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Besser als WSV! Gleich losstöbern und zugreifen!

Ausgewählte Artikel jetzt bis 93% reduziert - Bücher, Kalender, DVDs, CDs, Deko u.v.m. bei Weltbild.de. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal