Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sullivan verpasst Bernard-Weltrekord hauchdünn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Sullivan verpasst Bernard-Weltrekord hauchdünn

10.02.2010, 07:04 Uhr | dpa

Der australische Schwimmer Eamon Sullivan hat den Weltrekord über 100 Meter Freistil nur um zwei Hundertstelsekunden verpasst. Sullivan steigerte bei den Qualifikations-Wettbewerben für die Spiele in Peking in Sydney seine persönliche Bestzeit im Endlauf auf 47,52 Sekunden, blieb aber knapp über dem Weltrekord des Franzosen Alain Bernard (47,50). Jessicah Schipper lag zur Hälfte über 200 Meter Schmetterling rund eineinhalb Sekunden unter ihrem eigenen Weltrekord, musste sich aber am Ende mit der Zeit von 2:06,82 Minuten - 1,42 Sekunden über ihrer Bestmarke aus dem Jahr 2006 - begnügen.

Stephanie Rice Zweiter Weltrekord in Sydney

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017