Sie sind hier: Home > Sport >

Sieg und Niederlage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg und Niederlage

Den höchsten Sieg feierte das DFB-Team am 10. Februar 1929 mit 7:1 in Mannheim. Der Fürther Georg Frank traf seinerzeit vier Mal. Das gelang außer ihm nur noch Ernst Willimowski (beim 5:3 in Bern am 18. Oktober 1942) und Gerd Müller (beim 5:1 in Düsseldorf am 15. November 1972).

Höchste Niederlage 1920

Die höchste Niederlage setzte es am 27. Juni 1920 mit einem 1:4 in Zürich, die letzte am 21. November 1956 in Frankfurt/Main mit 1:3. Damals traf der Düsseldorfer Hans Neuschäfer in seinem einzigen Länderspiel. Zuvor hatten die Schweiz 14 Jahre gegen die deutsche Elf nicht gewonnen. Die letzte Begegnung entschieden am 7. Februar 2007 in Düsseldorf vor 51.333 Zuschauern Tore von Kevin Kuranyi, Debütant Mario Gomez und Torsten Frings zum 3:1 für Deutschland (Gegentor durch Marco Streller).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Kunst aus Körperteilen: 
Das ist der gruselige Puppen-Sammler

Sein Balkon in Caracas ist ein Museum der Puppenköpfe Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal