Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Reinhardt geht auf van der Vaart los

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV  

Reinhardt geht auf van der Vaart los

28.03.2008, 10:38 Uhr | t-online.de

Reinhardt (li.) und van der Vaart (Foto: imago)Reinhardt (li.) und van der Vaart (Foto: imago) Eigentlich müsste Friede, Freude, Eierkuchen beim Hamburger SV herrschen. Schließlich spielen die Hanseaten eine starke Saison und dürfen sich auf Platz zwei liegend realistische Hoffnungen auf einen Champions-League-Platz machen. Doch ausgerechnet jetzt greift Bastian Reinhardt keinen geringeren als Superstar und Mannschaftskapitän Rafael van der Vaart an und kritisiert seine Spielweise.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Reinhard: "Man kann mehr tun"

Die "Bild“-Zeitung zitiert Reinhardt: "Ich denke, seine Spielweise leidet vielleicht auch ein bisschen darunter, wie er sich bewegt. Ich denke schon, dass man da durchaus mehr tun kann, in seinem Fall. Gerade, wenn es nicht läuft, muss er eben auch wieder lernen, mit nach hinten zu arbeiten.“

Statistiken & Co. Vereinsinfos Hamburg

Van der Vaart zeigt sich einsichtig

Fakt ist, dass der Niederländer seit Wochen seiner Top-Form hinterherhinkt. Besonders deutlich trat seine Krise beim letzten Auftritt des HSV in Wolfsburg zu Tage. Zwar mühte er sich, konnte jedoch zu keiner Phase des Spiels Akzente setzen. Van der Vaart selbst will seine Formschwäche nicht wegdiskutieren bleibt jedoch gelassen: "Natürlich bin ich auch nicht zufrieden mit mir. Aber ich mache mich nicht verrückt, werde weiter hart arbeiten. Das wird früher oder später belohnt.“

Beiersdorfer entspannt

Dietmar Beiersdorfer sieht die Lage allerdings entspannt. "Den Jungs steckt ein hartes Programm in den Knochen, da ist es verständlich, wenn ein Spieler einen schlechteren Tag erwischt. Ich sehe das nicht dramatisch", sagte der Sportdirektor in der "Welt“.

Sanfter Druck

Reinhardt dagegen wünscht sich schnellstmöglich den alten van der Vaart zurück und setzt seinen Kapitän sanft unter Druck. "Er sollte sich keine Krise einreden. Und die kann er jetzt ja auch gegen Bielefeld beenden. Ich hoffe, dass er das auch tun wird.“

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
"PussyTerror" 
Carolin Kebekus macht einen auf Melanie Trump

Die zukünftige First Lady gibt Einblicke in ihre frühere Arbeit als Nacktmodel. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal