Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Platini kritisiert Polen und Ukraine

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2012  

Platini kritisiert Polen und Ukraine

28.03.2008, 18:22 Uhr | sid

Michel Platini, Präsident der Europäischen Fußball-Union (UEFA), hat erneut den Stand der Vorbereitungen in Polen und der Ukraine als Gastgeber-Länder für die Europameisterschaft 2012 kritisiert. "Wir haben versucht, einen Weckruf zu starten und werden jetzt abwarten, wie sich die Lage in den nächsten Monaten bis Juni entwickelt", sagte der ehemalige Weltklasse-Spieler der italienischen Zeitung La Repubblica. Bereits Ende Januar hatte der Franzose mehr Fortschritte im Stadionbau und bei der Errichtung der Infra-Struktur gefordert. Polens Premierminister Donald Tusk hatte daraufhin zusätzliche 100 Millionen Euro für die EM-Vorbereitung in Aussicht gestellt.

Im Überblick Der Spielplan der EURO 2008
Die EM selbst durchspielen Interaktiver Spielplan

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal