Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

VfL Osnabrück - 1. FC Kaiserslautern | 26. Spieltag in der 2. Fußball-Bundesliga

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

26. Spieltag - Montagsspiel  

Sechs-Punkte-Spiel für den 1. FC Kaiserslautern

31.03.2008, 14:30 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Lauterns Keeper Tobias Sippel (Foto: imago)Lauterns Keeper Tobias Sippel (Foto: imago) Wenn Schiedsrichter Lutz Wagner heute Abend das Kellerduell zwischen dem VfL Osnabrück und dem 1. FC Kaiserslautern (ab 20 Uhr im T-Online Live-Ticker) anpfeift, blickt eine ganze Region voller Hoffnung auf die Roten Teufel. Denn mit einem Sieg beim nur einen Tabellenplatz besser positionierten Aufsteiger könnten die Lauterer dank des besseren Torverhältnisses erstmals seit dem 15. Spieltag wieder die Abstiegsränge verlassen, mit einer Niederlage würde sich der Abstand zum rettenden Ufer jedoch auf sechs Punkte vergrößern. "Dort müssen wir drei Punkte holen", gibt Trainer Milan Sasic die klare Marschroute gegen den drohenden Absturz in die Drittklassigkeit vor.

Ab 20 Uhr im Live-Ticker VfL Osnabrück - 1. FC Kaiserslautern

1. FC Kaiserslautern Stefan Kuntz freut sich auf seine neue Aufgabe
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga

Sasic sieht psychologischen Vorteil für Lautern

Der FCK ist seit vier Spielen ungeschlagen, jedoch sorgte Sportdirektor Fritz Fuchs gestern mit seinem Rücktritt erneut für Wirbel. Sein Amt wird der beim VfL Bochum ausgestiegene Lauterer Ex-Profi Stefan Kuntz übernehmen. Sasic will sich von der Unruhe jedoch nicht beeinflussen lassen und konzentriert sich ausschließlich auf das Spiel in Osnabrück: "Es wird zwar ein schwieriges Spiel, bei dem es für beide Mannschaften um sehr viel geht - aber der psychologische Vorteil liegt bei uns: In der Rückrundentabelle sind wir vor Osnabrück, vor St. Pauli und gleichauf mit Augsburg. Das ist die positive Tendenz. Wir sind es gewohnt, auf einem Abstiegsplatz zu stehen - und kämpfen darum, da unten heraus zu kommen. Andere Teams wollen nicht nach unten abrutschen - rein vom psychologischen Faktor her sehe ich absolut den Vorteil auf unserer Seite."

Hoffen auf die Unterstützung der Fans

In Osnabrück hofft Trainer Claus-Dieter Wollitz auf die Unterstützung von den Rängen: "Ein Heimspiel muss auch ein echter Heimvorteil sein. Wenn die Spieler spüren, dass sie von den Zuschauern auch und erst recht nach Fehlern unterstützt werden, ist das eine enorme Hilfe."

Auf dem Weg zum Gewinner des Spieltags

Da bereits Augsburg, Offenbach und der FC St. Pauli ihre Spiele nicht gewinnen konnten, könnte Kaiserslautern als großer Spieltagsgewinner im Kampf um den Klassenerhalt hervor gehen. Sollte dieses Vorhaben gelingen, müssten die Lauterer allerdings im kommenden Heimspiel gegen die in diesem Jahr noch ungeschlagenen Hoffenheimer nachlegen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal