Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

BMW Sauber F1 Team will ersten Sieg einfahren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW Sauber F1 Team  

Das Ziel ist klar: den ersten Sieg einfahren

03.04.2008, 18:01 Uhr | sid

BMW-Pilot Nick Heidfeld in Aktion (Foto: imago)BMW-Pilot Nick Heidfeld in Aktion (Foto: imago) Zwei Rennen ist die Saison 2008 erst alt - und schon zweimal stand ein BMW-Fahrer auf dem Podium. Vom möglichen Gewinn der Weltmeisterschaft will man im Team des deutschen Piloten Nick Heidfeld aber noch lange nichts wissen. "Unser Ziel ist es, die Lücke zur Spitze zu schließen und unseren ersten Sieg einzufahren", sagte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen. "In den beiden ersten Rennen ist es uns gelungen, aus dem Zweikampf einen Mehrkampf zu machen. Aber noch sind wir nicht auf Augenhöhe mit Ferrari und McLaren-Mercedes."

Umfrage Heidfeld beliebtester deutscher F1-Pilot
Video
Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Schumacher: "Leistung nicht über die gesamte Saison"

Diese Einschätzung teilt auch Rekord-Weltmeister Michael Schumacher. Der Ferrari-Berater gab im Rahmen einer PR-Veranstaltung zu Protokoll: "BMW wird hier und da ein paar Highlights haben, vielleicht mehr als wir glauben. Allerdings denke ich, dass sie diese Leistung nicht über die gesamte Saison bringen können." Schumacher fügte hinzu, dass er davon ausgeht, der Kampf um den WM-Titel werde erneut allein zwischen McLaren und Ferrari ausgetragen.

Video
Video

Nur fünf Punkte hinter den Silberpfeilen

Die jüngsten Resultate seien laut Mario Theissen allerdings der richtige Motivationsschub für alle: "Die Mitarbeiter sehen: Wir können das schaffen." In den ersten beiden Rennen hatte es durch Nick Heidfeld und Robert Kubica zwei zweite Plätze gegeben. Zudem fuhr Quick Nick in Malaysia die schnellste Rennrunde und liegt als WM-Dritter nur drei Zähler hinter Spitzenreiter Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes. In der Teamwertung ist BMW als Zweiter nur fünf Punkte hinter den Silberpfeilen.

Video
Video

Noch nicht alle Reserven ausgeschöpft

Theissen will in den nächsten Rennen mit weiteren Verbesserungen am Wagen angreifen: "Wir haben noch einige Pfeile im Köcher. Noch ist nicht alles ausgeschöpft. Der nächste größere Schritt ist für den Europa-Auftakt in Barcelona geplant." Das Wagnis eines Konzeptsprungs im Winter habe sich ausgezahlt, es seien noch längst nicht alle Reserven des Boliden erschlossen worden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal