Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Stuttgart macht die Liga spannend

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

27. Spieltag - Samstagsspiele  

Stuttgart macht die Liga spannend

05.04.2008, 17:26 Uhr | t-online.de

Hamburgs Demel (li.) gegen Stuttgarts Osorio (Foto: ddp)Der Fight um die Europapokalplätze wird immer spannender: Dank des Stuttgarter 1:0-Erfolgs über den Hamburger SV rückt die Liga unterhalb von Spitzenreiter Bayern München immer enger zusammen. Ganze sechs Punkte trennen den neuen Tabellenzweiten FC Schalke 04 von Frankfurt auf Rang sieben. Dabei verlor die Eintracht ihr Heimspiel gegen abstiegsbedrohte Nürnberger mit 1:3. Weil Chaoten Leuchtraketen abgefeuert hatten, war das Spiel in der Mainmetropole für eine Viertelstunde unterbrochen worden.

Zum Genießen
Lage der Liga Die Schnecken legen den Turbo ein
Spieler des Tages Wolfsburgs Ashkan Dejagah
Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Foto des 27. Spieltags
27. Spieltag Letzte Infos zu den Sonntagspartien

Der Meister rückt oben ran

Den Schalkern reichte gegen die abstiegsbedrohten Rostocker eine durchschnittliche Leistung und ein Treffer durch Halil Altintop, um mit nun 48 Punkten zum ersten Jäger des FC Bayern (54 Punkte) zu werden. Dank des sehenswerten Volley-Treffers von Nationalspieler Hilbert meldet sich der VfB Stuttgart zurück im Rennen um die europäischen Startplätze. Der Meister hat als Tabellenfünfter nur noch mickrige drei Zähler Rückstand auf Rang zwei. Dazwischen liegen noch der HSV und Werder Bremen (beide 47) auf den Rängen drei und vier. Die Bremer schafften nach vier Spielen ohne Sieg die Trendwende. Beim glücklichen 2:1 in Berlin schoss Borowski den entscheidenden Treffer für die Hanseaten.

Freitagsspiel Cottbus hängt Duisburg ab
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Bielefeld verlässt die Abstiegsränge

Im Niedersachsenderby setzte der VfL Wolfsburg seine erfolgreiche Rückrunde fort. Das Team von Trainer Felix Magath gewann gegen Hannover 96 mit 3:2 und kletterte in der Tabelle auf Rang sieben. Die Tore für die Wölfe erzielten Dejagah (2) und Marcelinho. Für die Gäste trafen Bruggink und Stajner. Im Abstiegskampf konnte Bielefeld in letzter Minute ordentlich Boden gut machen. Die Arminia holte im Heimspiel gegen Aufsteiger Karlsruhe einen Last-Minute-Sieg. Dank Kampantais' spätem Treffer verlässt Bielefeld die Abstiegsränge.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal