Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mainzer Manager ärgert sich über HSV-Kritik an Klopp

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mainz 05  

Mainzer Manager ärgert sich über HSV-Kritik an Klopp

06.04.2008, 16:41 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Der Mainzer Trainer Jürgen Klopp (Foto: imago)Der Mainzer Trainer Jürgen Klopp (Foto: imago) Manager Christian Heidel vom Fußball-Zweitligisten FSV Mainz 05 hat die langwierige Trainersuche des Bundesligisten Hamburger SV kritisiert und seinen beim HSV auf der Trainer-Wunschliste stehenden Coach Jürgen Klopp verteidigt. Zuletzt gab es offenbar kolportierte Gerüchte, Klopp wäre zu spät zum Mainzer Training gekommen. "Er ist noch nie zu spät ins Training gekommen. Die Scouts aus Hamburg müssen alle mal zum Optiker. Und wenn in einer DSF-Sendung behauptet wird, Klopp sei zu spät zum zweiten Gespräch beim HSV erschienen und dies bleibt unwidersprochen, obwohl der Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann dabeisitzt, ist dies mehr als grenzwertig", schimpfte Heidel im Gespräch mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (Lokalteil).

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga

Entscheidung soll zeitnah fallen

Überhaupt beurteilt Heidel die Suche nach einem Coach bei den Hanseaten kritisch. 'Dass der HSV die Trainersuche mit konkreten Namen so lange laufen lässt, ist ohnehin nicht in Ordnung. Es geht ja auch um andere Vereine. "Klopp hatte am vergangenen Freitag angedeutet, das eine Entscheidung über seine Zukunft womöglich in den Tagen nach dem Punktspiel am Sonntag gegen den SV Wehen Wiesbaden fallen werde." Irgendwann danach werden wir uns zusammensetzen. Dann wird es eine Entscheidung geben. Die werden wir verkünden." Der Vertrag von Klopp läuft am Ende der Saison aus. Heidel will den Coach aber nicht unter Zeitdruck setzen: "Wir respektieren seinen Wunsch nach ausgedehnter Bedenkzeit."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal