Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

EM 2008: Keine Zeckenimpfung für DFB-Kicker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nationalmannschaft  

Keine Zeckenimpfung bei DFB-Kickern

09.04.2008, 15:59 Uhr | dpa, sid

Ballack und Co. beim Lauftraining (Foto: imago)Ballack und Co. beim Lauftraining (Foto: imago) Trotz einer Empfehlung seitens der Europäischen Fußball-Union (UEFA) will der Deutsche Fußball-Bund (DFB) seine Nationalspieler rund zwei Monate vor Beginn der EURO 2008 in Österreich und der Schweiz (7. Juni bis 29. Juni) nicht zur Zeckenschutzimpfung schicken. "Für die Nationalspieler besteht keine Notwendigkeit, sich impfen zu müssen. Die Mannschaft läuft ja nicht durch den Wald, sondern hält sich zumeist im Stadion oder auf dem Trainingsplatz auf", sagte DFB-Nationalmannschafts-Arzt Tim Meyer.

EM im Überblick Der Spielplan der EURO 2008
Hintergrund Der Fahrplan der Nationalmannschaft für die EM 2008
Die EM selbst durchspielen Interaktiver Spielplan

Gefahr der Hirnhautentzündung

Die spanische Sporttageszeitung Marca hatte berichtet, dass die UEFA den EM-Teilnehmerländern im Vorfeld des Turniers eindringlich zu einer Zeckenschutzimpfung geraten hat. Die UEFA-Empfehlung besagt nach Angaben von Marca unter anderem, dass sich die Spieler gegen die von den Spinnentieren übertragene Hirnhautentzündung impfen lassen sollten. "Man spricht über kein anderes Thema mehr als über die Zecken", schrieb das Blatt. Die Zeitung El Mundo sprach sogar von "Killerzecken". Es wurde fast der Eindruck erweckt, die EM finde im Dschungel statt.

Sportblog Wie komme ich an EM-Tickets?

Aragonés muss Vorauswahl treffen

Für die spanische Nationalmannschaft hat das Zecken-Thema allerdings auch einen sportlichen Hintergrund. Da die Impfung in diesen Tagen beginnen muss, bleibt Nationaltrainer Luis Aragonés keine andere Wahl, als zu entscheiden, welche Spieler sich der Prozedur unterziehen müssen. Er muss also schon jetzt eine Vorauswahl für den Kader treffen. "Die Zecken bringen die Pläne von Aragonés durcheinander", titelte das Fachblatt "Sport".

"Raúl möchte auch geimpft werden"

Im Mittelpunkt steht dabei die - in Spanien seit Monaten heftig debattierte - Frage, ob auch Real Madrids Kapitän Raúl mit zur EM fahren wird. Der Stürmer wird von Aragonés seit über einem Jahr nicht mehr berücksichtigt und hat nur wenig Chancen, in den EM-Kader berufen zu werden. "Raúl möchte auch geimpft werden", witzelte "El Mundo".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal