Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Büskens/Mulder als Motivations-Duo

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04  

Büskens/Mulder als Motivations-Duo

14.04.2008, 18:29 Uhr | dpa

Youri Mulder (Foto: imago)Youri Mulder (Foto: imago) Den kurzfristigen Erfolg sollen Youri Mulder und Michael Büskens als Motivations-Duo garantieren, doch in der europäischen Spitze will sich der FC Schalke 04 auf lange Sicht mit einem Niederländer etablieren. Fredericus Jacobus Rutten heißt der Top-Kandidat für die Nachfolge des am Sonntag entlassenen Cheftrainers Mirko Slomka beim Fußball-Bundesligisten aus dem Revier.


Entlassung Schalke feuert Mirko Slomka
Kommentar Niemand wollte Slomkas Qualitäten sehen
Platzwart-Blog Der Schalke-Clou

Müller: "Sind in unseren Überlegungen schon schon sehr weit"

Auch wenn Schalke den Kontakt zu dem 45 Jahre alten Coach von Twente Enschede am Montag in der Pressekonferenz vor der Dienstag-Partie gegen Energie Cottbus nicht bestätigte, führen alle Spuren in die Niederlande. "Es kommt ein neuer Trainer. Wir sind in unseren Überlegungen schon schon sehr weit", verriet Manager Andreas Müller. Man wolle eine "zeitnahe Entscheidung", auch wenn "wir keinen Zeitdruck haben".

Spielbericht Bremen gegen Schalke
"Das Wichtigste ist die Disziplin" Schalke-Manager Müller im Interview
Video Enttäuschung auf Schalke nach Slomkas Entlassung

500.000 Euro Ablöse wären fällig

Beim derzeitigen Tabellenvierten der Ehrendivision hat Rutten zwar einen Vertrag bis 2010, besitzt aber eine Ausstiegsklausel zum Saisonende. Angeblich für rund 500.000 Euro ist der Fußballlehrer zu haben. Mit Rücksicht auf seine beiden Töchter (16 und 17 Jahre), die noch zur Schule gehen, könnte er in seinem Heimatort Overdinkel wohnen bleiben. Rund eine Stunde beträgt die Fahrtdauer nach Gelsenkirchen. Eine Strecke, die einst schon für Schalkes Stürmer Mulder zwischen 1993 und 2002 kein Problem darstellte.

Neuer Trainer HSV verhandelt mit Houiller
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Mulder schwärmt von Rutten

Fred Rutten ist als Nachfolger von Mirko Slomka im Gespräch. (Foto: imago)Fred Rutten ist als Nachfolger von Mirko Slomka im Gespräch. (Foto: imago) Der ehemalige Publikumsliebling Mulder, der 1997 gemeinsam mit Michael Büskens und den "Eurofightern" den UEFA-Pokal holte, war zuletzt im Trainerteam von Rutten für die Fortbildung der Twente-Angreifer zuständig. Nun soll er in den letzten sechs Saisonspielen der schwächelnden Schalker Offensive neues Leben einhauchen, bevor dann wohl sein Ex-Chef folgt. Mulder verplapperte sich fast schon, als er Rutten über den grünen Klee lobte. "Er ist ein sehr guter Trainer. Mit der beste, mit dem ich bisher gearbeitet habe. Er ist eine gute Wahl. Aber es ist noch nicht klar, wir müssen abwarten", sagte der 39-Jährige Mulder, und ergänzte schelmisch: "Wenn es schief geht, nehme ich es auf meine Kappe."

Samstagsspiele Bremen putzt Schalke, MSV blamiert HSV
Sonntagsspiele Bayern und Leverkusen siegen

Trennung von Slomka stand schon länger im Raum

Zunächst aber soll das bei den Fans äußerst beliebte Duo Mulder/Büskens für den atmosphärischen Umschwung auf Schalke sorgen. "Ich bin überzeugt, dass wir eine Aufbruchstimmung und neue Impulse bekommen", betonte Müller, der die Entscheidung, sich von Slomka zu trennen, nochmals rechtfertigte. "Es gab schon länger die Tendenz. Ich bin jetzt hundertprozentig davon überzeugt, dass es richtig war." Slomka soll laut Medienberichten eine Million Abfindung erhalten.

Testen Sie Ihr Wissen! Das Quiz zum 28. Bundesliga-Spieltag
Zum Genießen
Abstimmung Wählen Sie das kurioseste Foto des 28. Spieltags

Mit Ruhe und Spaß zum Erfolg

"Ich verstehe mich als Teamplayer, Youri und ich arbeiten als gleichberechtigte Trainer. Allerdings werde ich am Ende für Entscheidungen den Kopf hinhalten", erklärte Büskens, bisher Coach der Schalker Oberliga-Elf, die Rollenverteilung. Mulder betonte aber: "Mike ist der Chef, ich bin der Co." Die erste Bewährungsprobe muss das Gespann, das am Nachmittag das erste Training leitete, schon am Dienstag (ab 19.45 Uhr im T-Online Live-Ticker) bestehen. Dann ist Energie Cottbus zu Gast. "Es geht darum, jetzt Ruhe und Spaß reinzubringen und die Mannschaft optimal auf das Spiel vorzubereiten", sagte Büskens, der selbst 257 Bundesligaspiele für Schalke bestritt. Er glaubt, dass es beim Einlaufen in die Arena "für uns beide ein sehr emotionaler Moment wird".

Vereinsinfos Statistik FC Schalke 04
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Rutten kann sich nicht mit Hamburg einigen

Rutten war auf Empfehlung von Schalkes Kulttrainer Huub Stevens, der den selben Berater hat, auch als dessen Nachfolger beim Hamburger SV im Gespräch. Er galt als Wunschkandidat von HSV-Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer, doch die Hamburger Führung konnte sich offenbar nicht einigen oder Rutten hatte bereits andere Pläne. In der Veltins-Arena wird Rutten so oder so oft auftauchen, da Twente seine Playoff-Heimspiele der niederländischen Meisterschaft auf Grund von Umbauten am heimischen Stadion in Gelsenkirchen austragen wird.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal