Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Julia Rohde gewinnt Silber und Bronze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gewichtheben - EM  

Julia Rohde gewinnt Silber und Bronze

16.04.2008, 00:56 Uhr | dpa

Die deutschen Frauen haben erstmals seit 2000 eine Zweikampf-Medaille bei Gewichtheber-Europameisterschaften gewonnen. Julia Rohde eroberte im italienischen Lignano die Bronzemedaille in der Kategorie bis 53 Kilogramm Körpergewicht. Die 18-Jährige bewältigte 188 Kilogramm und wurde zudem in der Teildisziplin Stoßen mit 105 Kilo Vize-Europameisterin. Im Reißen hatte die Sportsoldatin zwei Fehlversuche und kam mit 83 Kilo auf Rang vier. Alle drei Leistungen sind deutsche Rekorde bei den Frauen und den Junioren. Den EM-Titel gewann die Ukrainerin Natalja Trotsenko mit 197 (88/109) Kilogramm.

Doping-Skandal Griechenland will Doping-Gesetz verschärfen
Griechenland Doping-Skandal weitet sich aus

Rohde: "Hatte mir noch mehr ausgerechnet"

"Ich war sehr aufgeregt und wollte alles perfekt machen. Das ist leider misslungen", sagte Rohde, die im letzten Versuch des Stoßens an der Rekordlast von 108 Kilo gescheitert war. "Ich hatte mir eigentlich noch mehr ausgerechnet." Die Görlitzerin startet erst seit wenigen Wochen in der 53-Kilo-Klasse. Zuvor war sie im höheren 58-Kilo-Limit aktiv. Mit ihrer Nationalmannschaftskollegin Sara Blasnik hat Rohde die Gewichtskategorien getauscht.

Blasnik nur auf Rang acht

Für Blasnik verlief der Wettkampf in der ungewohnten 58-Kilo-Klasse weniger erfolgreich. Die Frankfurterin brachte nur 180 (Reißen 81/Stoßen 99) Kilogramm in die Wertung und kam damit nicht über Platz acht hinaus. Den EM-Titel gewann die Polin Aleksandra Klejnowska mit 212 Kilogramm (91/121).

Platzierung wichtig für die Olympia-Qualifikation

Rohdes Platzierungen sind für die Olympia-Qualifikation der deutschen Frauen von Bedeutung. Das sieben Athletinnen umfassende Team des Bundesverbandes Deutscher Gewichtheber (BVDG) will in Lignano mindestens Platz drei in der Liste der Nationen erobern, die sich noch nicht für Olympia qualifiziert haben. Gelingt das, darf der BVDG eine Athletin nach Peking entsenden. Die Männer haben bereits vier Olympia-Startplätze sicher.

180 Gramm kosten den Titel

Den ersten Männer-Wettbewerb des Championats (Klasse bis 56 kg) gewann Titelverteidiger Igor Bor aus Moldawien mit 269 (118/151) Kilogramm vor dem dreifachen türkischen Olympiasieger Halil Multlu, der die gleiche Last bewältigte, aber 180 Gramm schwerer war.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal