Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Friedrichshafen holt vierten Meistertitel in Folge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball  

Friedrichshafen holt vierten Meistertitel in Folge

10.02.2010, 09:36 Uhr | dpa

Das Team des VfB Friedrichshafen feiert die Meisterschaft (Foto: dpa)Das Team des VfB Friedrichshafen feiert die Meisterschaft (Foto: dpa) Der deutsche Volleyball-Meister heißt zum vierten Mal hintereinander VfB Friedrichshafen. Die Mannschaft vom Bodensee sicherte sich nach bereits zwei Siegen in den ersten beiden Partien der Finalserie best of five mit einem 3:0 (25:18, 25:13, 25:18)-Heimsieg gegen den SCC Berlin seinen insgesamt neunten Meistertitel. Mit dem 33. Sieg im 33. Bundesliga-Spiel der Saison gewann das Team von Bundestrainer Stelian Moculescu zugleich sein viertes Double in Serie.

Pampel treffsicherster Angreifer der ersten beiden Sätze

Die Gastgeber wurden vor 3.900 Zuschauern in der Arena Friedrichshafen vom ersten Ballwechsel ihrer Favoritenrolle gerecht und dominierten mit druckvollem und variablem Spiel die Partie. Besonders im Blockspiel hatte der VfB Vorteile, so dass die Gäste aus der Hauptstadt nie zur Entfaltung kamen. Erfolgreiche Offensiv-Aktionen gelangen der Moculescu-Mannschaft vor allem über die rechte Seite von Nationalspieler Christian Pampel, der mit sechs und neun Punkten in beiden ersten Sätzen der treffsicherste Angreifer auf dem Platz war.

Berlin findet zu keiner Zeit ins Spiel

Die Gäste aus Berlin vermittelten nie den Eindruck, dass sie an die Überraschung glaubten, wenigstens ein viertes Finalspiel gegen den auf nationalem Parkett in dieser Saison unbezwungenen Rekordmeister erzwingen zu können. Die Mannschaft von Trainer Michael Warm konnte sich im gesamten Spielverlauf nie weiter als einen Zähler von Friedrichshafen absetzen.

Fans feiern ihr Team

VfB-Kapitän Joao José und seine Mitspieler präsentierten sich hingegen vor der begeistert mitgehenden Heimkulisse in bester Spiellaune und waren letztlich in allen Belangen klar überlegen. Als Idi gleich den ersten Matchball mit einem wuchtigen Angriffsschlag verwandelte, ließ sich die Mannschaft ausgelassen von den Fans feiern.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal