Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

TuS Koblenz mit Punkteabzug: Spannender Abstiegskampf am 30. Spieltag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundesliga - Freitagsspiele  

Koblenz macht den Abstiegskampf zusätzlich spannend

24.04.2008, 15:03 Uhr | t-online.de

Für Basler (li.) und Rapolder könnte die Saison mit einem Super-Gau enden. (Foto: imago) Für Basler (li.) und Rapolder könnte die Saison mit einem Super-Gau enden. (Foto: imago) Hochinteressante Duelle stehen am Freitagabend des 30. Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga (ab 17.45 Uhr im Live-Ticker) auf dem Programm. Insbesondere für die TuS Koblenz, die beim SC Paderborn ran muss, dürfte nach dem Acht-Punkte-Abzug dieser Spieltag unter ganz außergewöhnlichen Vorzeichen stehen. Weiterhin treffen Erzgebirge Aue und der 1. FC Köln sowie Kaiserslautern und Aachen aufeinander.

Die Freitagsspiele Ab 17.45 Uhr im Live-Ticker
Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga

Plötzlich geht es gegen den Abstieg

Letzte Woche haben sie noch den Klassenerhalt gefeiert, jetzt stecken sie wieder mitten im Abstiegskampf. Da aufgrund von Lizenzvergehen der TuS Koblenz acht Punkte abgezogen wurde, rangiert die Mannschaft von Trainer Uwe Rapolder gerade noch drei Pünktchen vor den Abstiegsrängen. Ein Sieg beim Tabellenschlusslicht SC Paderborn würde die angekratzten Nerven in Koblenz sicherlich beruhigen.

Aufstiegs-Prognose T-Online tippt die Aufsteiger 2008
TuS Koblenz Acht Punkte abgezogen
Kaiserslautern Lizenz dürfte klar gehen

Sasic will Kämpfer sehen

Auch beim 1. FC Kaiserslautern liegen die Nerven blank. Doch immerhin konnten die stark abstiegsgefährdeten Roten Teufel nach dem 2:0-Erfolg gegen Augsburg wieder ein wenig Hoffnung schöpfen. "Gefragt sind Typen, die alles geben", kündigt Trainer Milan Sasic eine kampfstarke Elf an. Allerdings reist Gegner Aachen mit breiter Brust zum Betzenberg. Die Alemannia konnte zuletzt drei Siege in Folge einfahren.

Alemannia Aachen Alles klar mit Daun
Erzgebirge Aue Weber ersetzt Seitz

Debüt von Weber auf der Aue-Bank

Einen Sieg benötigen im Duell zwischen Erzgebirge Aue und Köln beide Mannschaften. Während Aue mit dem neuen Trainer Heiko Weber  noch einmal das Ruder herumreißen möchte und das Wunder vom Klassenerhalt anstrebt, braucht das Team von Coach Christoph Daum ebenfalls jeden Zähler, um im Aufstiegskampf nicht ins Hintertreffen zu geraten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal