Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Zukunft des Rennstalls weiter ungeklärt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Super Aguri  

Zukunft des Rennstalls weiter ungeklärt

24.04.2008, 19:16 Uhr | dpa

Der Bolide von Anthony Davidson auf der Piste (Foto: imago)Der Bolide von Anthony Davidson auf der Piste (Foto: imago) Kurz vor dem Großen Preis von Spanien ist die Zukunft des Formel-1-Rennstalls Super Aguri weiter ungeklärt. Das Team teilte in Barcelona mit, dass Gespräche über eine mögliche Übernahme des finanziell stark angeschlagenen Rennstalls weitergeführt würden. Aus rechtlichen Gründen könnten dazu aber zum aktuellen Zeitpunkt keine weiteren Angaben gemacht werden, hieß es in einer Presseerklärung.

Video
Video
Video

"Wir freuen uns auf das Wochenende"

Man bedanke sich unter anderem bei allen Teampartnern und Fans für die Geduld und Unterstützung und "wir freuen uns auf das Wochenende beim Barcelona Grand Prix", so die Mitteilung. Es bleibt jedoch fraglich, ob am Wochenende tatsächlich elf und nicht nur zehn Teams an den Start gehen werden.



Präsentation des neuen Wagens abgesagt

Anderthalb Wochen vor dem vierten WM-Lauf hatte der japanische Rennstall bekanntgeben müssen, dass die Magma-Gruppe ihr Interesse an einem Kauf zurückgezogen habe. Und bereits vor der Saison hatte das in Geldnöte geratene Team, für das der Japaner Takuma Sato und der Brite Anthony Davidson in den ersten drei Grand Prix 2008 an den Start gegangen waren, ums Überleben gekämpft. Die Präsentation des neuen Wagens hatte abgesagt werden müssen, Teamchef Aguri Suzuki war fast ausschließlich mit der Suche nach Sponsoren beschäftigt.

Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008
Fahrerwertung 2008 Räikkönen vor Heidfeld
Teamwertung 2008 BMW führt das Feld an

Investor aus dem Nahen Osten?

Kurz vor dem Saisonauftakt hatte der Rennstall mitgeteilt, dass sich die Magma-Gruppe engagieren wolle und Motorenlieferant Honda weitere Unterstützung zugesagt habe. Medienberichten zufolge sollte Magma in Dubai International Capital (DIC) einen Investor im Nahen Osten gefunden haben. Das Geschäft sollte in den darauffolgenden Wochen unter Dach und Fach gebracht werden. Doch der potenzielle Käufer machte einen Rückzieher. Super Aguri feierte am 12. März 2006 in Australien sein Formel-1-Debüt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal