Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart: Jan Simak wechselt zum VfB

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfB Stuttgart  

Jan Simak wechselt zum VfB Stuttgart

28.04.2008, 16:39 Uhr | sid, dpa

Wechselt im Sommer zum VfB Stuttgart: Jan Simak (Foto: imago)Wechselt im Sommer zum VfB Stuttgart: Jan Simak (Foto: imago) Der sich seit Wochen anbahnende Wechsel des Mittelfeld-Regisseurs Jan Simak vom Fußball-Zweitligisten FC Carl Zeiss Jena zum deutschen Meister VfB Stuttgart ist perfekt. Der 29 Jahre alte Tscheche, der im Sommer 2007 von Sparta Prag nach Jena kam und dort noch einen Vertrag bis Sommer 2009 hat, wechselt nach dem Saisonende zu den Schwaben. Dort unterschrieb er einen Kontrakt bis zum 30.6.2010. Über die Ablösesumme für Simak vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Angeblich sollen die Stuttgarter 400.000 Euro bezahlen.

Im Überblick Restprogramm der Europapokal-Kandidaten
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Statistiken & Co. Vereinsinfos Stuttgart

Simak bleibt mit den Gedanken in Jena

"Ich habe Jena sehr viel zu verdanken. Hier haben mir Verein und Fans Vertrauen geschenkt und eine neue Chance gegeben. Es ist schon allein deshalb eine Selbstverständlichkeit für mich, dass meine Gedanken bis zum letzten Spieltag ausschließlich hier in Jena und beim Kampf gegen den Abstieg sind", sagte Simak.

Rückkehr des Enfant terrible

Simak hatte bereits von 2000 bis 2002 in der Bundesliga bei Hannover 96 gespielt und war anschließend für 6,5 Millionen Euro zu Bayer Leverkusen gewechselt. Bei den Rheinländern konnte sich der Spielmacher jedoch nicht durchsetzen und kehrte 2003 für sechs Partien zu den Niedersachsen zurück. Ein Erschöpfungssyndrom und private Probleme zwangen den damals als enfant terrible bezeichneten Simak zum vorläufigen Abschied aus dem Eliteliga. Nach drei Jahren bei Sparta Prag wechselte der Mittelfeldspieler Anfang der laufenden Saison nach Jena. Dort erzielte er bislang in 27 Zweitliga-Partien sieben Treffer und bereitete acht Tore vor."

Heldt: "Wir sind von Simaks Fähigkeiten überzeugt"

Der VfB Stuttgart war von Anfang an mein Favorit. Ich hatte gute Gespräche mit Trainer Armin Veh und Manager Horst Heldt. Danach war mir klar, dass ich zum VfB gehen möchte", sagte Simak. Auch Heldt freut sich auf den Regisseur: "Wir sind von Simaks Fähigkeiten überzeugt. Er ist im Mittelfeld flexibel einsetzbar und kann unser Spiel noch variabler machen." Der VfB hatte zuvor bereits Mittelfeldspieler Martin Lanig von Zweitligist SpVgg Greuther Fürth und den österreichischen Junioren-Nationalspieler Clemens Walch (Red Bull Salzburg) für die kommende Spielzeit verpflichtet.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Geschenktipp: NIVEA Creme- dose mit Ihrem Lieblingsfoto
Fotodose bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Kleines und großes Glück zum Verschenken & selbst lieben
von ESPRIT
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017