Sie sind hier: Home > Sport >

EM 2008: Nati muss die Nationalhymne noch üben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2008  

Kuhn verordnet Nachhilfe bei der Hymne

29.04.2008, 11:05 Uhr | t-online.de

Die Schweizer Nationalspieler sollen ihre Hymne lernen. (Foto: imago)Die Schweizer Nationalspieler sollen ihre Hymne lernen. (Foto: imago) Die Schweizer Nationalspieler bekommen vor der Europameisterschaft im eigenen Land Nachhilfe im Singen ihrer Nationalhymne. Angeordnet hat die Musikstunden der Trainer der Nati Köbi Kuhn persönlich. Grund: Die Mannschaft beherrscht die Schweizer Nationalhymne zu wenig. "Ich werde Strophenblätter an die Spieler verteilen. So können sie sich nochmals darauf vorbereiten", so Kuhn zur Zeitung "Sonntag".

Zum Nachlesen Schweizer Landeshymne - Schweizerpsalm
Interview Löw: "Schneiders Verletzung hat uns getroffen."
EM-Formcheck Löws Kandidaten in der Einzelkritik

Hakan Yakin ist schuld

Eingebrockt hat das Ganze der Mittelfeldspieler Hakan Yakin, der in einem Interview mit der Zeitschrift "SI style" auf die Frage, ob er die Hymne bei Länderspielen mitsinge geantwortet hatte: "Ich singe höchstens bei Singstar mit. Die Hymne kann ich gar nicht. Vielleicht übet Köbi Kuhn sie mal mit uns." Die Singstunden kann er nun haben.

EM 2008 Infos zum deutschen Team
England Ballack in Weltklasseform
Top-Themen Die EM 2008 von A bis Z

Viele Schweizer kennen nur zwei Zeilen der Hymne

Doch die Textunsicherheit besteht nicht nur auf dem Rasen. Jahrzehntelang sangen die Eidgenossen ihr "Heil dir Helvetia" auf die Melodie der britischen Hymne. Der Schweizerpsalm mit seinen vier Strophen wurde erst 1981 offiziell eingeführt. Viele Schweizer kennen davon nicht mehr als zwei Zeilen. "Es wäre gut, wenn jeder Schweizer eine Ahnung von der Nationalhymne hätte", sagte Kuhn. Er selbst sei immerhin in der Lage, die erste Strophe auswendig vorzutragen.

England Wayne Rooney kennt die Hymne nicht
Sportblog Wieso Bayern München Europameister wird

Wayne Rooney übt die englische Hymne

Die spanischen Fußballer haben keine Probleme mit dem Text ihrer Nationalhymne "Marcha Real", denn die hat weiterhin keinen Text. Zwar gab es vor kurzem einen Text-Wettbewerb und auch einen Sieger, doch Politik und Volk gefiel das Ergebnis nicht, die Zeilen verschwanden wieder. Anders ist die Lage in England. Hier war es im März großes Thema der britischen Boulevardpresse, dass Wayne Rooney nach fast 40 Länderspielen die englische Hymne immer noch nicht kennt. Rooney versprach daraufhin zu üben.

Zum Durchklicken Alle EM-Form-Checks im Überblick
Im Überblick Der Spielplan der EURO 2008
Die EM selbst durchspielen Interaktiver EM Spielplan

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt testen: 2 bügelfreie Hemden für nur 55,- €
bei Walbusch
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017