Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Trainerchaos beim HSV - selbst Plan B droht zu platzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburger SV  

Trainerchaos beim HSV - selbst Plan B droht zu platzen

02.05.2008, 10:58 Uhr | t-online.de

Gérard Houllier hat keine Lust auf Hamburg. (Foto: afp)Gérard Houllier hat keine Lust auf Hamburg. (Foto: afp) Das Trainersuchen an der Elbe geht wohl in die nächste Runde. Der Franzose Gerard Houllier, Wunschkandidat der Klubführung, soll dem Hamburger SV laut "Kicker" schon Anfang der Woche abgesagt haben. Eine offizielle Bestätigung von Vereinsseite steht noch aus. Doch nicht genug der schlechten Nachrichten: Der letzte Kandidat auf der Liste soll eher mit einem niederländischen Klub liebäugeln.

Trainersuche beim HSV Die Mannschaft ist genervt
Verletzung HSV muss auf Kompany verzichten
Die Lage der Liga Schock-Starre beim Hamburger SV

 

Houlliers Absage stand im Raum

Dass die Chancen auf eine Verpflichtung Houlliers beim HSV schon seit längerem nicht sehr gut waren, ist nichts Neues. Schon vor zwei Wochen berichtete der "Kicker", Houllier habe im Bekanntenkreis geäußert, nicht nach Hamburg gehen zu wollen. Die Entscheidung soll dann von seiner Frau abhängig gewesen sein. Wie sich Madame Houllier entschieden hat, ist nicht bekannt. Doch ihr Mann habe den Hanseaten über seine Berater endgültig die Absage mitgeteilt.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Enschede buhlt um Martin Jol

Für den Fall einer Absage Houlliers hatte der Hamburger SV einen Plan B in der Schublade liegen, doch nun droht auch diese Ersatz-Variante zu scheitern. Martin Jol hat nach übereinstimmenden Berichten der "Welt" und des "Kickers" neben der HSV-Offerte ein Angebot des niederländischen Ehrendivisionärs Twente Enschede. Dort ist der 52-Jährige, der im Herbst letzten Jahres bei den Tottenham Hotspurs entlassen wurde, erste Wahl auf die Nachfolge des zum FC Schalke wechselnden Fred Rutten. Und die Niederländer haben einen Trumpf: Sie erfüllen Jols Forderung, international vertreten zu sein. Nach der Talfahrt der letzten Wochen in der Bundesliga kann der HSV diese Garantie nicht geben.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Hamburg
Zum Genießen

Die Mannschaft ist genervt

Die andauernde Trainersuche geht mittlerweile nicht nur den Anhängern der Hamburger auf die Nerven. Als erster Spieler hatte in der vergangenen Woche Guy Demel eine Entscheidung in der Nachfolgefrage für Coach Huub Stevens öffentlich angemahnt und eingeräumt: "Natürlich haben wir diese Frage im Hinterkopf. Es soll nicht nach Alibi klingen, aber das ist keine optimale Situation für den Verein und die Mannschaft auch nicht.“ Prompt erhielt der Ivorer einen Rüffel von Sportchef Dietmar Beiersdorfer: "Guy sollte sich lieber auf Rostock konzentrieren, das reicht dann schon.“

Trainer im Porträt Huub Stevens
Spieler im Porträt Guy Demel

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal