Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Gefeiert wird nur noch die Vergangenheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Dortmund  

Gefeiert wird nur noch die Vergangenheit

03.05.2008, 11:51 Uhr | t-online.de, dpa

Nürnbergs Jan Koller jubelt mit dem Nürnberger Block (Foto: dpa)Nürnbergs Jan Koller jubelt mit dem Nürnberger Block (Foto: dpa) Nur zwei Wochen, nachdem ihre Helden im DFB-Pokalendspiel gegen den großen Favoriten aus München endlich mal wieder das Herz in beide Hände nahmen und eine Energieleistung abriefen, sind die Dortmunder Fans zurück in ihrer schwarz-gelben Tristesse. Das 0:0 gegen den ums Überleben in der Bundesliga ringenden Club aus Nürnberg quittierte die treue Südkurve des BVB mit gellenden Pfiffen - bis Jan Koller kam. Das zwei Meter hohe Symbol besserer Tage nutzte die Gelegenheit, nach dem Schlusspfiff für das Bild des Tages zu sorgen - und für Ausgelassenheit, Freude und Jubel im westfälischen Block. Mit nacktem Oberkörper, das Borussen-Trikot in den Händen, animierte Koller den einst ihn zu Toren brüllenden Anhang zur "La Ola". Dem tschechischen Hünen standen die Tränen in den Augen. Und die Dortmunder vergaßen für ein paar Sekunden die traurige Realität, von einer glorreichen Vergangenheit zehren zu müssen.

Spielbericht Nürnberg dem Sieg deutlich näher

Spielerporträt Jan Koller

1994 in Dortmund abgestiegen

Nicht anders aber ging es den Fans auf der gegenüberliegenden Seite, ein Jahr nach dem Pokalsieg und der Rückkehr auf die internationale Bühne. Zum x-ten Male schaut der 1. FC Nürnberg der Zweitklassigkeit ins Auge, die anno 1994 ausgerechnet im damals noch Westfalenstadion genannten Fußballtempel zu Dortmund besiegelt worden war. Bittere Tränen der Trauer vergossen sie damals nach einem klaren 1:4 auf der Nordtribüne.

Überblick Restprogramm der Abstiegskandidaten

Mit schwerer Beleidigung auf die Pfiffe reagiert?

Nürnbergs Jan Koller mit einem Dortmunder Trikot (Foto: Reuters)Nürnbergs Jan Koller mit einem Dortmunder Trikot (Foto: Reuters) Als sich Koller dieser näherte, schlug dem Mittelstürmer die blanke Ablehnung des eigentlich zu seiner Unterstützung erschienenen Anhangs entgegen. "Koller, du A...", brüllten die Nürnberger. Sie hatten natürlich gesehen und gehört, wie lieb sich Koller und die Dortmunder noch haben, und nach diesem "Fremdgehen" wieder um "Gut Wetter" auf der anderen Seite der Arena zu bitten, ließen die Clubberer dem in den 90 Minuten engagierten, aber glücklosen Torjäger nicht durchgehen. Der Tscheche wurde ausgepfiffen, drehte wütend ab und verkniff sich zum Abschied gar einen bösen Gruß nicht: "Fucking Nürnberg-Fans!" soll gefallen sein. So zumindest meldete es die "Bild"-Zeitung.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Irritiert

"Die Reaktion der Fans hat mich sehr überrascht und enttäuscht. Ich wollte mich doch nur bei den Dortmundern für die tolle Unterstützung bedanken", gestand der routinierte Nationalspieler völlig irritiert. Denn schließlich war er wie üblich zu allererst mit seinen Teamkollegen bei den rund 3000 mitgereisten Franken in der Kurve gewesen. "Als ich dann starken Applaus von der anderen Seite bekam, musste ich doch zu den BVB-Fans. Für mich ist das alles unverständlich." Die Schwarz-Gelben hatten den Namen ihres 59-maligen Bundesligatorschützen - völlig unüblich für Spieler eines Gästevereins - beim Verlesen der Aufstellungen begeistert mitgeschrieen.

Viel Einsatz, aber kein Tor

Umso mehr, da die Siegchancen der Gäste vor allem auf den 35-jährigen Tschechen zurückgingen. Er traf nicht nur nach lediglich vier Minuten die Querlatte, sondern war kurz vor dem Pausentee an Dortmunds jungem Ziegler-Vertreter im Tor, Marcel Höttecke, poer Kopf gescheitert. Und hätte Koller nicht in der 50. Minute auf der eigenen Torlinie gestanden und richtig reagiert, als er einen Kopfball Florian Kringes herausschlug, wären die Nürnberger Fans noch deutlich enttäuschter nach Hause abgereist - mit einer Niederlage.

Sportblog Was nun, Herr Kahn?

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal