Sie sind hier: Home > Sport >

Roger Milla

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Roger Milla

Bei der Weltmeisterschaft 1990 in Italien ging sein Stern auf: Der Stürmer ermöglichte Kamerun mit seinen vier Toren den Weg ins Viertelfinale. In der Partie gegen Kolumbien düpierte der damals 38-Jährige Torwart René Higuita und feierte seinen Treffer mit einem Tanz an der Eckfahne, der einer ganzen Fußballer-Generation als Jubelvorlage diente. Dabei war Milla erst nach der Intervention des Staatspräsidenten in den Kader der „unbezähmbaren Löwen“ gerutscht. Vier Jahre später durfte er noch einmal zur Weltmeisterschaft und verewigte sich durch einen Treffer gegen Russland als ältester WM-Torschütze.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video


Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal