Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Köln am Ziel - Hochspannung im Tabellenkeller | 2. Bundesliga - 33. Spieltag

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

33. Spieltag  

Köln am Ziel - Hochspannung im Tabellenkeller

11.05.2008, 16:43 Uhr | t-online.de, dpa

Christoph Daum feiert mit dem 1. FC Köln den Wiederaufstieg in die Bundesliga. (Foto: dpa)Christoph Daum feiert mit dem 1. FC Köln den Wiederaufstieg in die Bundesliga. (Foto: dpa)Sekunden nach dem Abpfiff brachen alle Dämme. Tausende Fans des 1. FC Köln stürmten den Rasen, um den Aufstieg des FC in die Fußball-Bundesliga zu feiern. Durch das 2:0 (1:0) im Spitzenspiel gegen den FSV Mainz 05 folgt Köln dem Nachbarn Borussia Mönchengladbach ins Oberhaus. Spannend bis zum Schluss bleibt der Kampf um Platz drei: Da die TSG Hoffenheim nur 1:1 (0:0) bei Kickers Offenbach spielte, kann Mainz weiter vom Aufstieg träumen. Genau wie der SC Freiburg, der 3:2 (2:0) in Gladbach siegte.

Foto-Show Freud und Leid in der zweiten Liga
Gladbach Große Sause nach dem Aufstieg

Fünf Teams zittern

Hochspannung herrscht auch im Tabellenkeller. Erst drei Absteiger stehen fest. Neben Carl Zeiss Jena sind dies der SC Paderborn, der 1:1 (0:1) beim SV Wehen Wiesbaden spielte und Erzgebirge Aue. Dem FCE half auch das 2:2 (0:0) bei der TuS Koblenz nicht mehr. Koblenz ist dadurch fast gerettet. Vier Mannschaften müssen noch stark um den Klassenerhalt bangen. Der 1. FC Kaiserslautern steht nach dem 2:2 (0:1) in Jena weiter auf einem Abstiegsplatz. Ebenfalls bedroht sind Offenbach, der FC Augsburg nach dem 2:3 (0:1) in letzter Sekunde bei Greuther Fürth und der VfL Osnabrück, der bei 1860 München nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus kam. In einem Spiel mit lediglich statistischem Wert siegte Alemannia Aachen 2:0 (2:0) beim FC St. Pauli.

DFL Strafe gegen Koblenz reduziert

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga

Antars Doppelpack sorgt für Kölns Aufstieg

Kölns Ümit Özat (v) und  Chadli Amri (Mainz) versuchen an den Ball zu kommen (Foto: dpa)Kölns Ümit Özat (v) und Chadli Amri (Mainz) versuchen an den Ball zu kommen (Foto: dpa)Köln kam gegen kompakt stehende Mainzer schwer ins Spiel. Doch das 1:0 durch Roda Antar (22.) gab den Gastgebern Sicherheit. In der 66. Minute sorgte Antar für die Entscheidung - und grenzenlosen Jubel im Stadion. "Die spontane Freude ist die schönste. Der FC ist wieder da, wo er hingehört", rief Trainer Daum den Fans nach dem Schlusspfiff per Lautsprecher zu, seine Zukunft ließ er aber weiter offen: "Meine Mission war, den Klub in die 1. Liga zu bringen. Das habe ich eingelöst, alles weitere muss besprochen werden. Wir sollten jetzt erst einmal durchatmen."

Offenbach holt wichtigen Punkt

Jubeln durften auch Hoffenheims Anhänger, allerdings nur 27 Minuten. So lange waren die Gäste nach dem verwandelten Foulelfmeter von Francisco Copado in der 54. Minute in der Bundesliga. Doch Suat Türker riss Hoffenheim mit einem umstrittenen Handelfmeter aus allen Träumen vom vorzeitigen Aufstieg. Gleichzeitig sammelte der OFC einen wichtigen Zähler im Abstiegskampf.

Lautern gleicht zweimal aus

Im Tabellenkeller gibt es ein Herzschlagfinale. Die schlechteste Ausgangsposition besitzt Kaiserslautern, das durch Björn Runström (68.) und Josh Simpson (78.) zwar die Tore der Gastgeber von Sandor Torghelle (6.) und Sven Günther per Foulelfmeter (76.) jeweils ausglich. Nur ein Sieg am letzten Spieltag gegen Köln bedeutet aber die sichere Rettung. Zu einem echten Endspiel kommt es zwischen dem VfL Osnabrück und Kickers Offenbach.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal