Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Pressestimmen zum Großen Preis der Türkei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Rennen in Istanbul  

Massa: "Der Wettbewerb ist sehr hart"

12.05.2008, 15:16 Uhr | dpa, t-online.de

Der Sultan von Istanbul: Felipe Massa (Foto: dpa)Der Sultan von Istanbul: Felipe Massa (Foto: dpa) Die internationale Presse feiert Felipe Massa als "Sultan von Istanbul" ("La Gazzetta die Modena"), hält die Weltmeisterschaft in der Königsklasse des Motorsports wieder für offen. Deswegen gleich abzuheben liegt aber nicht in der Natur des kleinen Brasilianers. Massa widmete seinen Sieg beim Großen Preis der Türkei seiner Mutter Ana Lena und seinem Teamchef. "Meiner Mutter wegen Muttertag und Stefano Domenicali, der Geburtstag hat", sagte der Ferrari-Pilot. Nach dem Hattrick am Bosporus scherzte der 27-Jährige: "Ich denke, ich kann jetzt den türkischen Pass beantragen."

Rennbericht Massa gewinnt den Türkei-GP
Video
Formel-1-Kolumne Wenn Taktik die Spannung killt
Fotos, Fotos, Fotos Die besten Bilder des Rennens in Istanbul

Eine Serie wie zu Schumachers Zeiten

Drei Siege nacheinander auf derselben Strecke - das gelang zuletzt seinem einstigen Lehrmeister Michael Schumacher. Doch von einem Status, wie ihn einst der siebenmalige Weltmeister innehatte, kann Massa nur träumen. Auch am jetzigen Teamkollegen, Weltmeister Kimi Räikkönen, führt letztlich wohl kaum ein Weg vorbei. Zudem werden immer wieder Namen von Kandidaten kolportiert, die Massas Platz bei Ferrari einnehmen könnten.

Zum Durchklicken Crash zwischen Fisichella und Nakajima in Bildern

Die Suche nach dem möglichen Nachfolger

Nach den Nullnummern in Australien und Malaysia wollten die italienischen Medien den nur 1,66 Meter großen Massa bereits aus dem Cockpit raus- und den zweimaligen Weltmeister Fernando Alonso reinschreiben. Selbst der in dieser Saison bislang völlig glücklose Sebastian Vettel aus Heppenheim wurde in Medien schon als möglicher Nachfolger des Südamerikaners gehandelt, was von allen Beteiligten jedoch dementiert wurde. Massa selbst gab auf der Strecke die beste Antwort: Sieg in Bahrain, Platz zwei in Barcelona und erneuter Triumph in der Türkei. Insgesamt war es sein siebter Grand-Prix-Erfolg.

Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Massa: "Der Wettbewerb ist sehr hart"

Zwar steht er in der Fahrerwertung noch hinter seinem Teamkollegen und Türkei-Dritten Räikkönen (35 Punkte) auf Rang zwei. So wie Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes hat Massa 28 Zähler und damit mehr als nur Sichtkontakt zum Rennstallrivalen aus Finnland: "Kimi gewann ein Rennen, ich das nächste, dann wieder Kimi, nun habe ich hier gewonnen. Es ist sehr eng, der Wettbewerb ist sehr hart."

Kein Nummer-Eins-Status für Räikkönen

Sein Chef Domenicali tat so, als hätte es nie den Hauch eines Zweifels an Massa gegeben. "Er ist immer ein großartiger Fahrer und arbeitet hingebungsvoll für das Team. Nicht nur der Grand Prix, auch das ganze Wochenende war perfekt von ihm", sagte der Italiener. Von einem Nummer-Eins-Status für Titelverteidiger Räikkönen - offiziell - keine Spur. "Wir lassen beide frei fahren. Wir haben schon immer betont, wie glücklich wir mit unseren beiden Fahrern sind. Wir halten das Potenzial dieser beiden Piloten für schlichtweg perfekt."

Massa in der Rolle des Hoffnungsträgers

Noch droht Massa nicht das Schicksal seines Landsmanns Rubens Barrichello. Dieser hatte in seiner Zeit bei Ferrari von 2000 bis 2005 den oft unwilligen Helfer für Schumacher spielen müssen und als Belohnung neun Grand Prix gewinnen dürfen. Als Hoffnungsträger im Ayrton-Senna-Land Brasilien taugte der heutige Honda-Pilot, der am Sonntag mit dem 257. Grand Prix zum Rekordteilnehmer avancierte, nicht. Diese Rolle hat jetzt Massa.

Die internationalen Pressestimmen im Überblick:

Italien

La Gazzetta di Modena: "Massa ist der Sultan von Istanbul."
La Gazzetta dello Sport: "Ferrari feiert mit Massa, aber Hamilton schlägt Kimi. Massa dominiert und macht die WM wieder offen."
Corriere dello Sport: "Und wieder ein Ferrari-Triumph."
Tuttosport: "Ferrari beinahe perfekt."
La Repubblica: "Massa geht auf WM-Kurs. Massa ist der Herrscher von Istanbul, aber McLaren kommt näher heran."

Spanien

El País: "Massa ist auf seiner Glücks-Rennstrecke einfach unschlagbar. Der Brasilianer gewinnt in Istanbul zum dritten Mal hintereinander."
El Mundo: "Fernando Alonso etabliert sich im Mittelfeld. Beim Kampf um die Spitze zwischen Lewis Hamilton und der Ferrari-Armada ist der Ex-Weltmeister nur noch Zuschauer."
Marca: "Hamilton erweist sich als ein Reifenkiller. Mit seinem aggressiven Stil schadet er sich selbst."
Sport: "Massa fährt ein perfektes Rennen. Der Brasilianer begeht nicht den kleinsten Fehler und meldet sich damit im Kampf um den Titel zurück."

Großbritannien

The Sun: "Hamilton bejubelt stürmischen zweiten Platz - Lewis Hamilton fuhr das Rennen seines Lebens und brauste zurück ins Titelrennen."
Mirror: "Lewis Hamilton brauste zum zweiten Platz im Großen Preis der Türkei, verfolgt von der Furcht vor einem Reifenplatzer bei 200 Meilen pro Stunde und einem weiteren McLaren-Horror-Crash."
Daily Mail: "Hamilton froh über zweiten Platz hinter großartigem Massa - Zweiter ist kein Wort, das Lewis Hamilton normalerweise gern in seinem Wörterbuch findet. Aber beim Großen Preis der Türkei feierte er seinen zweiten Platz als beste Performance seines Lebens."
Daily Telegraph: "Zweiter Platz im türkischen Grand Prix ist für Hamilton wie Sieg - Lewis Hamilton erklomm das Podest nach dem türkischen Grand Prix mit dem Schwung eines Siegers."
The Times: "Nach einer kämpferischen Performance ist Lewis Hamiltons Selbstvertrauen wieder in der Spur - das Selbstvertrauen, das Lewis Hamilton diese Saison zeitweise zu verlassen schien, schoss nach einer exzellenten Fahrt beim türkischen Grand Prix wieder durch seine Venen."
The Guardian: "Hamilton trotz Reifen-Trauma wieder im Rennen - Lewis Hamiltons Titelambitionen sind nach einem taktisch feinen und fehlerfrei gefahrenen Rennen mit dem zweiten Platz beim Großen Preis der Türkei wieder in der Spur."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Handbremse vergessen 
Eigentlich wollte er nur das wegrollende Auto stoppen

Doch dann macht er einen fatalen Fehler und es kommt noch dicker. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal