Sie sind hier: Home > Sport >

Ein Tor für die Ewigkeit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ein Tor für die Ewigkeit

Für Franz Beckenbauer war es "das schwierigste Tor, das ich je gesehen habe". Marco van Basten erzielte im Endspiel 1988, so der Bondscoach Rinus Michels, "das Tor seines Lebens". Volley und aus spitzen Winkel knallte der Stürmer den Ball in den Torwinkel: Damit war das Endspiel 1988 von München entschieden - 2:0 gegen die Sowjetunion. Angeführt von Van Basten, Ruud Gullit und Frank Rijkaard holten die Niederlande ihren ersten und bis heute einzigen Titel im internationalen Fußball.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017